Steuerrecht

Ausscheidungsfragen USA/Schweiz

Sind in der Schweiz ansässige Personen an ausländischen kollektiven Kapitalanlagen beteiligt, stellen sich diverse Ausscheidungsfragen. Diese stehen im Fokus diesen fünften Teils des Interviews mit Herrn Linggi. Bei Beteiligungen an ausländischen kollektiven Kapitalanlagen stellen sich Ausscheidungsfragen (Symbolbild). Herr Linggi, im Rahmen Ihrer Masterarbeit für den MAS Swiss and International Taxation / LL.M. an der Kalaidos FH haben Sie sich mit ausländisc

Besteuerung von Gesellschaftern einer US-LP/LLC

Dieser vierte Teil des Interviews mit Herrn Linggi widmet sich der Frage der Besteuerung eines in der Schweiz ansässigen natürlichen Gesellschafters einer US-LP/LLC Fondsmanagementgesellschaft. Mit welche Steuerfolgen haben in der Schweiz ansässige Gesellschafter einer US-LP oder LLC Fondsmanagementgesellschaft zu rechnen? (Symbolbild) Herr Linggi, Sie haben sich im Rahmen Ihrer Masterarbeit an der Kalaidos Fachhochschule mit Investmentfonds, Investmentgesellschaften und Anlagef

Trügerische Ruhe in der Steuerlandschaft

Zwar stagnieren in der Schweiz die Gewinnsteuersätze für Unternehmen wie auch die Einkommenssteuersätze für natürliche Personen. Verschiedene Reformbemühungen im In- und Ausland sowie die Digitalisierung der Wirtschaft dürften in Zukunft aber für deutlich mehr Dynamik im Steuerwettbewerb sorgen. Der grösste Standortkonkurrent in Europa bleibt nach wie vor Irland (Symbolbild). Im Rahmen der Studie «Clarity on Swiss Taxes» vergleicht KPMG

Kavaliersdelikt Steuerhinterziehung?

Steuern und Psychologie? Ganz genau. Denn sobald Sie sich überlegen, was Sie eigentlich von unserem Steuersystem halten und warum Sie Ihre Steuererklärung korrekt ausfüllen (oder eben nicht), bewegen wir uns auf wirtschaftspsychologischem Terrain. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Beitrag über die Psychologie des Steuerzahlens. Das Steuerthema lässt kaum jemanden kalt – weder die Steuerzahlenden noch die Steuerhoheit. Die einen verhalten sich nicht immer kooperativ

Tax Update: März 2018

Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre des folgenden Tax Updates viel Vergnügen. Aktuelles aus den Parlamentsgeschäften In der Rubrik «Aktuelles» ist zunächst auf einige Parlamentsgeschäfte hinzuweisen: So hat der Nationalrat eine Motion unterstützt, die höhere Pauschalabzüge bei der direkten Bundessteuer zum Ausgleich der Explosion der Krankenkassenprämien verlangt. Sodann hat er der Motion «Keine Verwirkung bei der Verrechnung

Ausländische kollektive Kapitalanlagen [Interview Teil 3]

Dieser dritte Teil des Interviews mit Daniel Linggi widmet sich dem steuerrechtlichen Begriff der ausländischen kollektiven Kapitalanlage. Herr Linggi, Ihre Masterarbeit, die Sie an der Kalaidos Fachhochschule verfasst haben, steht ganz im Zeichen der Investmentfonds, Investmentgesellschaften und Anlagefonds. Wie sind ausländische kollektive Kapitalanlagen steuerlich zu behandeln? Nach Art. 49 Abs. 3 DBG werden die ausländischen juristischen Personen den inländischen juris

Statuswechsel: Latente Steuern & Fazit (Teil 5)

In diesem Blogbeitrag erfahren wir, welches die Auswirkungen eines Statuswechsels von einer privilegiert besteuerten Gesellschaft (gemischte Gesellschaft) zu einer ordentlich besteuerten Gesellschaft auf die latenten Steuern nach IFRS (DTA-Effekt) sind. Zudem fassen wir als Schlussfazit die unterschiedlichen Praxen der Kantone zur steuerlichen Behandlung von stillen Reserven und Verlustvorträgen beim Wegfall des kantonalen Steuerstatus in einer Tabelle zusammen. In der S

Psychologie des Steuerzahlens

Haben Sie beim Ausfüllen der Steuererklärung schon mal gemogelt? Nicht schlimm, nur das Geburtstagskonto Ihres Patenkindes oder ein temporäres Nebeneinkommen „vergessen“, den Arbeitsweg um ein paar Kilometer verlängert, ein paar Abzüge zu viel vorgenommen …, was halt so passieren kann. Oder haben Sie es faustdick hinter den Ohren und schon richtig viel Steuern hinterzogen? Und sich danach vielleicht selber angezeigt – aus Angst, dass es auffliegt

Verjährungsdschungel bei der Verrechnungssteuer

Die Verjährungsregeln der Verrechnungssteuer sollten einfach und klar sein. Leider ist dies nicht der Fall: Es gibt nämlich zwei anwendbare „Verjährungssysteme“, und das Fehlen einer absoluten Verjährungsfrist im VStG1 reduziert die Komplexität nicht. Die zwei "Verjährungssysteme" werden anhand des VStG und VStrR erläutert.(Symbolbild) Die ordentliche Verjährungsregel nach VStG ist wie folgt: Die Verrechnungssteuerforderung verjährt ge

Umsetzung von BEPS (2/2)

Im ersten Blogbeitrag zur Umsetzung von BEPS wurde das einschneidende Projekt der OECD zur Bekämpfung von BEPS skizziert und die aktuelle Situation bezüglich der Umsetzung der OECD Mindeststandards in der Schweiz aufgezeigt. Gegenstand dieses zweiten Teils ist die EU-Richtlinie zur Bekämpfung aggressiver Steuerplanung. Im Ausland implementierte BEPS-Massnahmen wirken sich auch auf die Schweiz aus (Symbolbild) Der zunehmenden Bedeutung grenzüberschreitender Sachverhalte Rechn