HR und Leadership

Kollegiale Beratung: Lösungsfindung (4/4)

Sind Sie mit Peer Coaching oder der kollegialen Fallberatung vertraut? Dann wissen Sie, dass ein bestimmtes strukturiertes Vorgehen die Wirkung dieses Beratungsprozesses erhöht. Welche Methoden sich dabei für die Phase des Erarbeitens von Lösungen und Handlungsalternativen eignen, erfahren Sie in diesem letzten Teil der Blogserie zur kollegialen Beratung. Lösungsfindung (Symbolbild) Sie kennen also die Grundstruktur der kollegialen Beratung (Teil 1). Sie wissen, wie Sie a

Resilienz in der digitalen Arbeitswelt

Im Umgang mit neuen Herausforderungen, Umbrüchen oder Bedrohungen entscheidet das Zusammenspiel zwischen persönlicher Befähigung und Widerstandsfähigkeit darüber, wie gut wir Stress reduzieren können. Denn Unsicherheit erzeugt Desorientierung. Dies wirkt dem Bedürfnis von uns Menschen nach Sicherheit und vertrauensvollen Beziehungen entgegen und erzeugt negativen Stress. Deshalb wird in unserer sich stark verändernden Welt nebst der Kompetenzerweiterung un

Kollegiale Beratung: Hypothesenbildung (3/4)

Sie möchten die Ressourcen Ihrer KollegInnen nutzen, um eine persönliche berufliche Herausforderung zu meistern? Die kollegiale(Fall-)Beratung – eine effiziente Lernform und -methode für Peergruppen – macht es innert Kürze möglich. Wie Sie während dieses Beratungsprozesses zu hilfreichen Diagnosen, Erklärungsmodellen und Hypothesen zu Ihrem Praxisfall gelangen, erfahren Sie in diesem dritten Teil der Blogserie zur kollegialen Beratung. Peers su

In der Romandie führen Frauen

Auf den Führungsetagen nicht börsenkotierter Schweizer Firmen steigt der Frauenanteil nur langsam an. Durchschnittlich ist fast ein Fünftel (19 Prozent) der Geschäftsleistungsmitglieder dieser Unternehmen weiblich, hat das Beratungsunternehmen Ernst & Young in einer Umfrage bei 700 Schweizer KMU ermittelt. Dabei geht der Trend in die richtige Richtung, denn vor zwei Jahren lag die Quote erst bei 17,5 Prozent. Zudem ist die Menge rein männlich besetzter Chefetagen ges

Kollegiale Beratung: Falldarstellung (2/4)

Stellen Sie sich vor, Sie sind Teilnehmer/in eines Führungskräfteseminars und möchten in einer Gruppenarbeit Handlungsoptionen zu Ihrer aktuellen Führungsherausforderung entwickeln. Ihre Gruppenmitglieder hören nicht richtig zu, fallen einander ins Wort, „überanalysieren“ Ihr Anliegen und am Schluss resultieren ein paar magere Lösungsansätze. Mit der richtigen Wahl der Lernmethode geht es auch anders: Peer Coaching bzw. kollegiale (Fall-)Beratu

Laufbahncoaching in der Psychotherapiepraxis

Laufbahncoaching als Dienstleistung in eine freie psychotherapeutische Praxis integrieren, dies hat Marc Baumgartner, Absolvent des CAS FH in Laufbahncoaching, zu seiner persönlichen Herausforderung gemacht. Im Interview mit Irene Willi, Content Managerin des Instituts für Leadership und HR, gibt er Einblick in seine Abschlussarbeit - wie sich Coaching von der Psychotherapie unterscheidet und wie sich die Inhalte und Instrumente aus dem Studiengang in sein Business-Konzept transferiere

Kollegiale Beratung: Lernen von Peers (1/4)

Haben Sie demnächst eine beruflich schwierige Situation zu meistern? Steht ein Konfliktgespräch oder eine heikle Entscheidung an? Oder suchen Sie im Anschluss an eine Weiterbildung Unterstützung bei der Umsetzung des Gelernten in die Praxis? Peers können sehr wohl innert kurzer Zeit sehr viel zu Ihrer persönlichen Lösungsfindung und Kompetenzerweiterung beitragen. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie in dieser vierteiligen Blogserie zum Thema "Kollegiale Be

Fünf-Punkte-Plan für gesunde Unternehmen (Teil 2)

Wollen Unternehmen die physische und insbesondere psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden fördern, müssen sie in ein ganzheitliches, unternehmensspezifisches betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) investieren. Mit einem Fünf-Punkte-Plan lässt sich dieses nachhaltig implementieren. Gesunde Mitarbeiterin (Symbolbild) Wie sieht ein Grundmodell eines betrieblichen Gesundheitsmanagements aus? Im Grundmodell eines betrieblichen Gesundheitsmanagements müssen die indiv

7 Regeln für wirksame Kommunikation

Führungskräfte sowie Mitarbeitende stehen täglich vor vielfältigen Aufgaben: Zusammenarbeiten, Menschen aus verschiedensten Kontexten zusammenbringen, Konflikte lösen, klare Ziele setzen, Inspirieren, Ideen verkaufen, seinen Standpunkt vertreten, Nein sagen können oder sich einfach nur durchsetzen. All diese Aufgaben haben einen zentralen Erfolgsfaktor: Die wirksame Kommunikation. Unwirksame Kommunikation (Symbolbild) Vielleicht haben Sie eine der folgenden Situ

Gesundheitsmanagement für HR aktueller denn je (Teil 1)

Die aktuellsten Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigen es deutlich. Unsere Gesellschaft wird immer kranker, was sich insbesondere auf die rund 5 Millionen Arbeitnehmer in der Schweiz sowie ihre Arbeitgeber immer stärker auswirkt. Mittlerweile ist in den Unternehmungen das Bewusstsein gestiegen, sich stärker um das Thema Gesundheitsmanagement zu kümmern und als integralen Bestandteil der Unternehmens- und Human Resources Strategie aufzunehmen und zu implementieren.