HR und Leadership

Wenn Führungskräfte Anglizismen verwenden (1/2)

Haben Sie Ihre Teammitglieder schon einmal für ihre „Soft Skills“ gelobt oder zu ihrer „Performance“ gratuliert? Dann kommen Sie vielleicht unglaubwürdiger rüber, als Sie denken. Wenn Sie noch nie darüber nachgedacht haben, wie Sie wirken, wenn Sie Anglizismen im Führungskontext verwenden, dann nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit dazu. Wenn Führungskräfte allzu häufig englischen Geschäftsjargon verwenden, wirken sie w

Werte – Warum Sinn Sinn macht

Erfolgreiches Sinn- und Wertemanagement war das Thema des Workhacks@Kalaidos vom 22. Mai 2019 im Impact Hub in Zürich. Wir haben mit Katja Girbig, Referentin der Veranstaltung und Dozentin an der Kalaidos Fachhochschule, über die Sinnhaftigkeit und Umsetzung gemeinsamer Werte in Organisationen und Teams gesprochen. Katja Girbig über den Sinn von Werten Frau Girbig, wann kommen Menschen mit ihren Werten in Berührung? Ständig. Werte tönen im Arbeitsleben permanent d

Agile Unternehmen binden Mitarbeitende

Nur gerade 15 Prozent der Beschäftigten in Deutschland fühlen sich mit ihrem Arbeitgeber emotional verbunden. Die Mehrheit verfügt über eine geringe (71 Prozent) oder gar keine Bindung (14 Prozent) zu ihrem Unternehmen. Dies geht aus dem aktuellen Gallup Engagement Index 2018 hervor. Die Untersuchung zeigt auch, dass neben der Mitarbeiterbindung die Unternehmenskultur den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erheblich beeinflusst. Dabei sollen Mitarbeitende, die ihr Unt

Den Kuchen grösser machen

Lassen sich Verhandlungen als Nullsummenspiele verstehen oder kann man darin Wert schaffen? Sind gute Verhandelnde Meister in manipulativer Rhetorik? Machen erfolgreiche Verhandelnde stets das erste Angebot?

Vielfalt: die kritische Rolle der Führung (2/3)

Vielfalt bildet einen fruchtbaren Boden im Unternehmen. Vielfalt ohne Inklusion bringt jedoch keinen Vorteil mit sich. Inklusion bedingt eine Unternehmenskultur, in der jede und jeder sich unabhängig von Geschlecht, Alter, Kultur, Persönlichkeit oder Meinung wertgeschätzt und sicher fühlt. Die Verantwortung, eine solche Kultur zu gestalten und zu erhalten sowie daraus einen Wettbewerbsvorteil zu ziehen, liegt beim Kader und den Teamleitenden des Unternehmens. Die kritisch

Wie Lernen geschieht und sichtbar wird

So sehr wir uns manchmal über Schwierigkeiten ärgern, so übersehen wir häufig ihre Bedeutung im Hinblick auf unsere Entwicklung. Lernen, sich verbessern und sich weiterzuentwickeln sind wichtiger denn je. Dabei lernt immer der Mensch, nicht die Rolle, die er gerade bekleidet. Aufgrund der rasanten wirtschaftlich technologischen Entwicklungen unserer Zeit wird, insbesondere von Führungskräften, eine hohe Lernbereitschaft und Lernwille erwartet, damit sie als inspir

Teamerfolgsrezepte: Was immer wirkt (2/2)

„Psychologische Sicherheit ist der Schlüssel erfolgreicher Teams, aber Harmonie ist gefährlich.“ „Teams sollten divers, aber klein sein.“ „Ein geteiltes klares Ziel ist wichtig, aber es muss auch die Freiheit für den einzelnen bestehen, sich in unbekanntes Terrain vorwagen zu können.“ Solche vermeintlich widersprüchliche Empfehlungen für erfolgreiche Teamarbeit liest man nicht nur in der entsprechenden Fachliteratur, sondern h&ou

Firmenkultur als strategisches Asset

Die Unternehmenskultur gehört in der Schweiz zu den ersten Prioritäten der Verwaltungsräte. Denn: Eine starke und offene Unternehmenskultur ist nicht nur ein Wettbewerbsvorteil, sondern ein wesentlicher Treiber für den Unternehmenserfolg. Das belegt der swissVR Monitor in seiner aktuellen Ausgabe. Die Firmenkultur rangiert darin noch vor Compliance oder Risikomanagement. Unternehmenskultur ist als erfolgrelevantes Asset ein Thema in zahlreichen Schweizer Verwaltungsr&aum

Beschäftigungsfähigkeit: das Top HR-Thema

Mitarbeitende zu binden und in ihrer Beschäftigungsfähigkeit zu fördern sowie Arbeitsstrukturen zu flexibilisieren – das sind die Top drei HR-Themen für 2019. Dies zeigt eine vom Institut für Beschäftigung und Employability IBE und Hays durchgeführten empirischen Studie (HR-Report 2019). Obwohl dem besagten Report zufolge die Mehrheit glaubt, dass durch den digitalen Wandel die Zahl der neuen Stellen eher steigt als sinkt, mindert dies die Bedeutung der B

Widersprüche in Teamerfolgsrezepten? (1/2)

Was macht Teams erfolgreich? Antworten dazu liefern ein breites Spektrum an Fachliteratur und wissenschaftliche Studien. Dort finden sich aber auch eine ganze Reihe vermeintlicher „Widersprüche“: Vermeintliche Widersprüche in Erfolgsrezepten für Teams (Symbolbild) Emotionale Sicherheit ist der Schlüssel, aber Harmonie ist gefährlich Teams wird einerseits empfohlen, den erforderlichen Raum zu schaffen, damit sich jeder wohl fühlt und sein Bestes beitr