HR und Leadership

Leadership Barometer: Bereit für die Zukunft?

Sind Schweizer Führungskräfte für die Zukunft gut gewappnet? Dieser Frage gingen wir in unserer Studie Leadership Barometer 2019 – Future Readiness der Führung Schweiz nach.

Modell des motivierten Unternehmens – der Beweggrund (2/3)

Im ersten Artikel dieser Serie habe ich das Modell zur Motivation in Unternehmen vorgestellt. Wir haben also bereits gesehen, dass sich Motivation in extrinsisch und intrinsisch aufteilt. Die meisten Unternehmen wenden viel Energie für den extrinsischen Teil auf, wobei der grössere und nachhaltigere Effekt durch die Steigerung der intrinsischen Motivation erreicht wird. Ein Unternehmer sagte einmal zu mir: „Es ist nicht meine Aufgabe, meine Mitarbeitenden zu motivieren. Moti

Welche Bildung braucht das HR der Zukunft?

Die HR-Landschaft ist im Umbruch. Strategische Entwicklungen in Richtung Digitalisierung oder Steigerung der Agilität verändern die Anforderungen an HR-Funktionen. Dies geht einher mit sich verändernden HR-Berufsbildern. Gewisse HR-Kompetenzen werden nicht mehr gleich gefragt sein, während andere an Relevanz gewinnen. Wir haben Marion Fürbeth, Leiterin des Instituts für Leadership und HR an der Kalaidos Fachhochschule, gefragt, welche Kompetenzen das HR der Zukunf

Kompetenzorientierung in der Weiterbildung

Individualisierung, Flexibilisierung, Unabhängigkeit von Zeit und Ort: Das sind Entwicklungen, die sich aufgrund der zunehmenden Digitalisierung in der heutigen Arbeitswelt immer mehr etablieren. Diesen muss insbesondere in der Weiterbildung von Berufspraktikern Rechnung getragen werden – davon ist die Hochschulentwicklung der Kalaidos Fachhochschule überzeugt. Sie hat sich gemeinsam mit digital switzerland, KPMG und Adecco in einer Arbeitsgruppe mit dem Thema der Bildung im digi

Verhandlungsmindsets messen

Verhandlungen kann man auf verschiedene Weisen angehen. Vielversprechend ist dabei ein integratives Mindset. Ein neu entwickelter Fragebogen misst, wie wir an Verhandlungen rangehen – und damit auch, wie hoch ggf. unsere Chancen auf eine Verhandlung sind, bei der man den Kuchen für alle vergrössert.

Mehr Begeisterung für künstliche Intelligenz

Noch vor kurzem befürchteten Arbeitnehmende durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) ihren Job zu verlieren. Nun scheint der Wind in eine andere Richtung zu drehen. Immer mehr Mitarbeitende erkennen das Potenzial von KI. Vielerorts ist gar eine Begeisterung für die neue Technologie spürbar. Diese deutliche Veränderung in der Wahrnehmung von KI in der Arbeitswelt gehört zu den Hauptergebnissen einer internationalen Studie von Oracle, die in Zusammenarbeit

Feedback an den Chef erwünscht!

In der Regel kommt die Kritik oder das Feedback vom Chef oder der Chefin aus, doch zeigt sich in der Praxis immer wieder: Auch Vorgesetzte machen Fehler oder irren sich. Manchmal bringen Sie damit das gesamte Unternehmen in Gefahr oder verderben den Mitarbeitenden die Freude an der Arbeit. In der heutigen, sich stetig verändernden Arbeitswelt können Führungspersonen schon lange nicht mehr alles wissen. Also gilt: Jeder kann und soll von jedem lernen. Damit wird eine offene Feedba

Resilienz: Reise zur inneren Stärke

Menschen, die Belastungen der Arbeitswelt mit einer psychischen Widerstandskraft begegnen, bezeichnet man als resilient. Diese innere Stärke steckt in jedem von uns, wurde jedoch aus unterschiedlichen Gründen verschüttet. Das sagt Dr. med. Mirriam Priess in ihrem Buch „Resilienz“, das auf der Grundlage ihrer therapeutischen Tätigkeit als Ärztin, Beraterin und Coach entstanden ist. Die Lektüre eignet sich für alle Menschen, die bereit sind, hinter di

Project Planning goes Monte Carlo

Woran denken Sie, wenn Sie „Monte Carlo“ hören? Meer, Strand, Sonne, Geld, saubere Stadt, Formel 1? Geniessen Sie es und geben Sie sich noch einmal dem schönen Feriengefühl hin. Nachdem Sie diesen Beitrag gelesen haben, werden Sie künftig unweigerlich auch an Projektmanagement denken müssen, wenn Sie „Monte Carlo“ hören. Monte-Carlo-Analyse: Der Name der Simulationsmethode steht im Zusammenhang mit dem Onkel des Entwicklers, der häufi

Wie Sie Burnout im Team vermeiden (2/2)

Das gesundheitliche Wohlbefinden am Arbeitsplatz ist massgeblich von der Qualität, den Führungskompetenzen und dem erlebten Führungsverhalten abhängig. Das Stresserleben kann durch positiv erlebte Führung massgeblich reduziert, Engagement, Motivation und Leistungsfähigkeit dagegen gesteigert werden. Wie Führungskräfte ihre Schlüsselrolle aktiv wahrnehmen können, um das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu fördern und Burnout-Fällen vorzub