HR und Leadership

Diversität macht Teams kreativer

Wenn ein Team eine hohe kulturelle Diversität der Mitglieder aufweist, verlaufen Arbeitsprozesse mit mehr Kreativität. Das liegt daran, dass in solchen Teams mehr unterschiedliche Perspektiven in Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse einfliessen. Eine Analyse von 108 empirischen Studien, die zusammen das Verhalten von rund 11‘000 Teams erfassen, hat das gezeigt. Allerdings lässt die Diversität von Teams die Performance unverändert, hat also keinen Einfluss auf di

Internationale Erfahrung: Ein Plus

Die Unternehmensperformance wird vom Erfahrungshintergrund und der nationalen Herkunft des Top Management beeinflusst. Das gilt ganz besonders mit Blick auf Prozesse der Internationalisierung. Das hat eine Studie gezeigt, für welche 165 Schweizer Unternehmen über drei Jahre hinweg betrachtet wurden. Führungsteams mit internationaler Erfahrung treffen gute Entscheidungen für den Markteintritt (Symbolbild). Sofern das oberste Managementteam bei seinen beruflichen Erfahrun

Fachkräftemangel – eine Zeitbombe tickt

In den kommenden Jahrzehnten verändert sich die Alterspyramide in der Schweiz stark. Aus der Tanne wird eine Art Urne. Gemäss den Szenarien des Bundesamtes für Statistik (BFS 2016), verbreitert sich die Spitze der Alterspyramide immer weiter, da die Babyboom-Generation in die höheren Altersklassen eintreten. Das heisst, die Alterspyramide schiebt sich von unten nach oben. So soll sich in der Schweiz in rund 30 Jahren die Anzahl der Rentner, die aus dem Berufsleben ausscheide

Offene CEOs bringen Erfolg

Die Persönlichkeit von CEOs hat direkten Einfluss auf die Performance von Unternehmen. CEOs geben - insbesondere über die Geschäftsleitungsmitglieder - die Richtung vor, kommunizieren Visionen, steuern die Kultur und definieren die Beziehung des Unternehmens zu seinen Stakeholdern und die generelle Reputation. CEOs wirken vor allem über ihre Beziehung zum obersten Führungsteam auf die Unternehmensperformance ein (Symbolbild). Firmen mit CEOs die eine hohe Auspr&aum

ISO 45001 für mehr Arbeitssicherheit

Die international gültige Schweizer Norm “SN EN ISO 45001:2018“ für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz ist kürzlich in Deutsch veröffentlicht worden und soll die betriebliche Praxis weltweit verändern. Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz (Bild: Schweizerische Normenvereinigung, SNV) Die ISO 45001:2018 “Managementsysteme für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“ liefert eine Rei

Romands fördern Frauen stark

Unternehmen mit mehr Frauen in Führungspositionen haben Vorteile auf dem Markt. Laut der Unternehmensberatung Ernst & Young sind gemischte Teams auch gut geeignet, um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen. Der Frauenanteil in den Führungsetagen von Schweizer Unternehmen ist zuletzt gestiegen, zeigte eine von Ernst & Young bei 700 Schweizer KMU durchgeführte Umfrage. Unternehmen aus der Romandie steigern den Frauenanteil in der Führungsebene besond

Leadership the Swiss Way (2/2)

Im ersten Teil dieses Blogbeitrages wurde aufgezeigt, welche Eigenheiten Führungspersönlichkeiten der Schweizer Führung zuschreiben. Das demokratische Verständnis, die Kultur der Offenheit und die Zusammenarbeit auf der Basis von Vertrauen werden als tief verwurzelte und prägende Faktoren in unserer Wirtschaft und Gesellschaft wahrgenommen. Worauf empfiehlt es sich nun besonders zu achten, damit Schweizer Führung auch zukünftig ein Erfolgsfaktor bleibt? Befr

Personalentwicklung für das Steueramt

Personalentwicklung gewinnt im Kantonalen Steueramt in St. Gallen (KSTA) zunehmend an strategischer Bedeutung. Als eine der wichtigsten Massnahmen soll das Kompetenzmanagement neu ausgerichtet werden. Das sind die zentralen Erkenntnisse von André Fuchs, Hauptabteilungsleiter der Spezialsteuern des KSTA und Absolvent des Studiengangs CAS FH in Personalentwicklung. Im Interview mit Irene Willi, Content Managerin am Institut für Leadership und HR, gibt André Fuchs Einblick in sei

Leadership the Swiss Way (1/2)

Was zeichnet Führung in der Schweiz aus? Worin unterscheidet sie sich von Führung in anderen Ländern? Und wie gelingt es, mit Schweizer Führung einen wertvollen Beitrag zum Erfolg der Schweizer Wirtschaft beizutragen – heute und auch in Zukunft? 24 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Sport und Bildung nahmen im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Schweizerischen Kaderorganisation SKO Stellung zu diesen Fragen und teilten

Roboter sind kein Grund zur Sorge

Werden Roboter in naher Zukunft Arbeitsplätze ersetzen? Nein, denn die meisten Arbeitgeber glauben, dass Digitalisierung und Automatisierung neue Berufsbilder schaffen und ihre Belegschaften sich gar vergrössern werden. Dies besagt eine von ManpowerGroup in Auftrag gegebene qualitative Befragung von knapp 20‘000 (19‘718) Arbeitgebern in 42 Ländern und sechs verschiedenen Branchen. Was die Auswirkungen der Digitalisierung auf die einzelnen Funktionen betrifft, zeigt s