HR und Leadership

Langer Weg in die GL

Mitglieder der Geschäftsleitung eines privaten Unternehmens sind in den allermeisten Fällen interne Aufsteiger. Laut Angaben des Schilling-Reports 2019 waren 59 Prozent der Geschäftsleitungsmitglieder bereits vor ihrer Berufung in die Geschäftsleitung im gleichen Unternehmen tätig. Sie wurden somit intern rekrutiert. Die interne Beförderung ist bei der Besetzung von Geschäftsleitungspositionen Trumpf (Grafik: schillingreport 2019, Guido Schilling AG) N

Der paranoide Chef

Ist Ihr Chef oder Ihre Chefin überempfindlich? Misstrauisch? Schnell beleidigt? Möglicherweise haben genau diese Eigenschaften ihren Chef/ihre Chefin dabei unterstützt, die aktuelle Führungsposition zu erhalten. Über die überraschenden Vorteile von Paranoia in der Arbeitswelt.

Wie Google Kinder rekrutiert

"Google Kids Summer Camp 2019“ – Unter diesem Namen führt der Internetriese Google erstmals eine Reihe mehrstündiger Workshops für Kinder und Eltern durch. Ziel des kostenlosen Programms ist, Kinder für den Bereich Informatik und Robotik zu begeistern. Insbesondere Mädchen sollen schon früh für die IT-Welt stark gemacht werden. Denn diese sind in den MINT-Studiengängen der Universitäten eher selten anzutreffen. Gelingt es Google,

Vertrauen als Eckpfeiler zum Erfolg

„Es ist mir nicht so wichtig, was meine Mitarbeitenden über mich denken, Hauptsache das Ergebnis stimmt!“ ist ein Satz, den ich so oder ähnlich häufig von Unternehmern zu hören bekomme. Vielleicht verständlich, nur leider schlichtweg falsch. Was die Personen im Unternehmen voneinander und übereinander denken, drückt die zwischenmenschlichen Beziehungen im Team aus und ist entscheidend für den Erfolg eines jeden Teams. Und die Basis guter und ef

Novartis: Haben Bosse ausgedient?

“We’re creating an organization where people are inspired, curious and unbosssed.” “Unbosssed?” Was heisst das und von wem stammt das Zitat? Als Kenner der Leadership-Literatur wissen Sie vielleicht: „Unboss“ ist der Buchtitel eines dänischen Bestsellers von Lars Kolind and Jacob Bøtter aus dem Jahre 2012. Darin beschreiben die Autoren eine kollaborative Management-Methode, welche hierarchische Organisationsstrukturen in Frage stellt. Was Sie

Die neuen Regeln der Macht – Teil 2/2

Macht wird in Unternehmen nach neuen Regeln ausgeübt. Die veränderten Rahmenbedingungen der Unternehmensführung waren Gegenstand des ersten Teils dieses Beitrages. Führungskräfte werden ihre Gestaltungsmacht in Zukunft durch ganz neue Machtfaktoren im Unternehmen umsetzen. Mehr darüber in unserem Führungsratgeber „Die neuen Regeln der Macht“. Aus der Publikation greifen wir hier einige Bausteine der Machtausübung für Führung

Die neuen Regeln der Macht – Teil 1/2

Macht ist die unbedingte Voraussetzung, um Organisationen in eine bestimmte Richtung zu führen. Allerdings muss die Erscheinungsform der Macht auch zu der Zeit passen, in der sie Organisationen lenken will. Damit setzt sich der Führungsratgeber „Die neuen Regeln der Macht“ auseinander, den die Kalaidos Fachhochschule Wirtschaft für die Schweizer Kader Organisation SKO erstellt hat. Für die erfolgreiche Unternehmensführung stellt sich auch die Frage, wie

Wie Sie Anglizismen in der Führung einsetzen (2/2)

„Lass uns das in einem Call besprechen.“ „Haben Sie sich schon das Datum für den nächsten Best Practices Workshop notiert?“ „Im nächsten Townhall gibt es wieder ein Update zum Change-Projekt.“ Möchten Vorgesetzte mit dem Gebrauch solcher Anglizismen lediglich ihre Kompetenz für die englische Sprache beweisen? Oder bietet die Verwendung von englischen Worthülsen eine Möglichkeit, sich von unliebsamen Nachrichten zu distanziere

Lücken im Lebenslauf

Waren Sie mal länger auf Reisen, haben Elternzeit genommen, oder waren arbeitslos? Dann haben Sie sich vermutlich die Frage gestellt, wie Sie mit den daraus entstehenden Lücken im Lebenslauf am besten umgehen sollen. Wie sehr können uns Lücken schaden?

Wenn Führungskräfte Anglizismen verwenden (1/2)

Haben Sie Ihre Teammitglieder schon einmal für ihre „Soft Skills“ gelobt oder zu ihrer „Performance“ gratuliert? Dann kommen Sie vielleicht unglaubwürdiger rüber, als Sie denken. Wenn Sie noch nie darüber nachgedacht haben, wie Sie wirken, wenn Sie Anglizismen im Führungskontext verwenden, dann nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit dazu. Wenn Führungskräfte allzu häufig englischen Geschäftsjargon verwenden, wirken sie w