Banking und Finance

Zentralbanken und Blockchain (3/3)

In meinem letzten Beitrag standen konkrete Projekte im Bereich Blockchain von Zentralbanken und die Marktkapitalisierung von Bitcoin als blockchain-basierter Währung im Fokus. In diesem Beitrag vertiefe ich diese Diskussion und stelle konkrete Projekte und Anwendungen im Bereich Blockchain und Bitcoin vor.   Ist die Blockchain der disruptive Faktor für die Rolle der Zentralbanken als Lender of Last Resort (Symbolbild)? Zahlungsverkehr und Blockchain – ist die Rolle als Lend

Compliance managen (4/5): Regulierung

Im letzten Beitrag dieser Reihe stand die Kooperation zwischen Software-Providern im Vordergrund. Hier geht es um die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen den Banken und den Regulatoren in Bezug auf die Compliance. Daniel Thelesklaf, FIU Liechtenstein und Vorsitzender des Ausschusses Moneyval im Europarat, legte an der ACTICO Compliance User Group 2017 seine Sicht diesbezüglich dar. Angeregte Gespräche in den Pausen an der Compliance User Group 2017 (Bild). FATF-Standards Da

Zentralbanken und Blockchain (2/3)

In meinem letzten Beitrag habe ich mich mit der Bedeutung der Blockchain für Zentralbanken und den Effizienzpotenzialen beschäftigt. Diese Diskussion wird hier vertieft und es wird auf konkrete Projekte und Anwendungen wie z.B. Bitcoin eingegangen.   Welche konkreten Aktivitäten sind im Bereich von Blockchain und Bitcoin beobachtbar (Symbolbild)? Konkrete Blockchain-Projekte Auf ganz ähnlichen Prinzipien wie Jasper fusst das Projekt Ubin, ein Projekt der Zentralban

Wie transformiert die UBS ihre Operations?

Wie werden sich die Operations von Banken in den kommenden Jahren verändern? Ulrich Hoffmann, Head of Group Operations bei der UBS AG, beschäftigte sich in seiner Präsentation anlässlich der von mir moderierten Jahrestagung Bank IT 2017 mit dieser Frage. Die Transformation von Operations bei der UBS ist in vollem Gang (Symbolbild). Für Hoffmann bedeutet Transformation kurz gesagt „wie bringen wir die heutige in die zukünftige Welt“. Die Finanzdienstleis

Zentralbanken und Blockchain (1/3)

Die jüngste Digitalisierungswelle hat längst auch den Finanzmarkt erfasst. Für seine Wertschöpfungsketten verheisst das eine allfällige Öffnung und Neuordnung. Hauptverantwortlich dafür ist die Entwicklung von dezentralisierten Datenstrukturen (sogenannte Distributed Ledgers). Sie werden nach der technischen Konzeption ihres Originals gerne pauschal als Blockchains bezeichnet, sind manipulationssicher. Zudem buchen sie Transaktionen und Guthaben chronologisch,

Compliance managen (3/5): Co-Creation

In meinem letzten Beitrag zur ACTICO Compliance User Group 2017 habe ich mich mit der Optimierung des Client-Screenings beschäftigt. Heute geht es um das Mehrwert-Potenzial aus der Kooperation zwischen Providern vor dem Hintergrund der steigenden Komplexität und Kosten. Auch Co-Creation als Kooperationsforum wurde an der Compliance User Group 2017 diskutiert (Bild). Digitalisierung von Compliance schafft Mehrwert Die Regeln in der Compliance werden laufend weiterentwickelt und di

Innovative Geschäftsmodelle im Banking

Drei Aspekte, die die zukünftigen Dienstleistungen von Banken beeinflussen, haben sich im Rahmen einer Diskussion mit Masterstudierenden des MBA Banking & Management des Management Center Innsbruck herauskristallisiert: Integrierte Problemlösungen Kommunikationsverhalten von Digital Natives Nutzung von Big Data Zukunft digitaler Angebote: integrierte Problemlösung statt klassischer Produktverkauf (Symbolbild). Integrierte Problemlösungen Banken bieten eine

FIDLEG ist ungleich MiFID II

Ein Delta zwischen dem Schweizerischen Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und der europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) stellt Schweizer Finanzintermediäre eventuell vor grosse Herausforderungen. Welche Neuerungen MiFID II und FIDLEG mit sich bringen, haben wir in den Blogbeiträgen „MiFID II: Neuer Anlegerschutz“ und „MiFID II: Einfluss auf die Schweiz“ erfahren. In diesem Blogbeitrag zeigen wir die unterschie

Money, money, money

Was bedeutet Geld für Sie? Wären Sie glücklicher, wenn Sie mehr davon besässen? Wären Sie motivierter und engagierter in Ihrem Job, wenn Sie mehr verdienen würden? Überlegen Sie sich das mal einen Moment – und dann schauen Sie, ob Ihre Antworten mit dem Stand der Forschung übereinstimmen. Soviel vorweg: Falls nicht, so heisst das noch lange nicht, dass Sie sich täuschen – der Stand der Forschung ist nämlich durchaus wacklig. Aber das

Compliance managen (2/5): Kunden-Screening

Der Austausch zu Best Practices für die Digitalisierung und Automatisierung von regulatorischen Aufgaben stand im Zentrum der ACTICO Compliance User Group 2017. In meinem ersten Beitrag habe ich die  Bedeutung einer gut funktionierenden Rules Engine thematisiert. In diesem Beitrag steht die Frage des effektiven Client Screenings anhand des Beispiels der Bank Vontobel im Zentrum. Thomas Räber, Spartenleiter Business Applications, und Werner Schneider, Senior Project Manager, s