Accounting und Controlling

Swiss Audit Monitor 2019

Der Swiss Audit Monitor erscheint in diesem Jahr zum dritten Mal. Im Fokus stehen die SPI-Unternehmen und ihre Geschäftsberichte aus dem Jahr 2018. Analysiert werden auf umfassende Weise die Revisionshonorare, die zusätzlichen Honorare, die Mandatsdauer der Revisionsgesellschaften und die verwendeten Rechnungslegungsstandards, dies anhand von Daten aus dem Zeitraum 2013-2018. Während die Anzahl der Kotierungen von 2013 (210 Unternehmen) bis 2017 (201 Unternehmen) rückläu

Blockchain Technologie und MWST (4/4)

Im ersten Teil dieses Blogbeitrages haben wir uns mit den technischen Hintergründen der Blockchain-Technologie beschäftigt. Im zweiten Teil des Beitrags ging es um die Hauptfunktionen der Kryptocoins beziehungsweise Kryptotoken (KCT) gemäss der von der ESTV, Hauptabteilung MWST festgelegten Praxis. Im dritten Teil wurde die mehrwertsteuerliche Behandlung verschiedener Wirtschaftsvorgänge im Zusammenhang mit Kryptocoins beziehungsweise Kryptotoken (KCT) beleuchtet. Der vierte

Partnerschaft bei KMU - win - win für alle (3/3)

In den beiden ersten Teilen unserer Blog Serie (lesen Sie Teil 1 hier und Teil 2 hier) hat unser Autor ausgeführt, wie die Aufnahme eines neuen Mitgesellschafter für beide Seiten erfolgreich wird. Im dritten Teil "Mitgesellschafter bei KMUs" stellt unser Autor Möglichkeiten vor, wie sich der neue Mitgesellschafter gewinnbringend und synergetisch im Unternehmen einbringen kann. Frische Ideen sind gefragt. (Symbolbild) Unterstützung – beispielhafte Beiträge des Mitg

Partnerschaft bei KMU - win - win für alle (2/3)

Im ersten Teil dieses Beitrags hat unser Autor die These aufgestellt, dass das Zusammentreffen der richtigen Partner zu einer win-win-Situation für beide führen soll. Dabei hat er die KMU-spezifischen Probleme näher beleuchtet. Im zweiten Teil geht es darum, wie die Zusammenarbeit zwischen altem und neuem Gesellschafter zum Erfolg wird. Gemeinsam weiter kommen. (Symbolbild) Unterstützung – die Grundpfeiler. Im Miteinander mit dem neuen Mitgesellschafter zur Weiterentwi

Partnerschaft bei KMU - win - win fuer alle (1/3)

Dieser dreiteiligen Serie liegt die These zu Grund, dass wenn die "richtigen" Partner zusammenkommen, eine nachhaltige win-win Situation entstehen kann und soll. Der neue Mitgesellschafter soll das Unternehmen nicht übernehmen, sondern aktiv in die geschäftliche Tätigkeit eingebunden werden und die bestehenden Gesellschafter ergänzen. – Das Motto lautet: Partnerschaft statt "Heu-Schrecken"! Nicht nur beim Rudern ergänzen sich die Partner für Spitzenleistungen.

Kapitaleinlageprinzip: Kürzung der KER bei Agio

Seit dem 1. Januar 2011 gilt das Kapitaleinlageprinzip (KEP) und ist ein Teil des Bundesgesetzes vom 23. März 2007 über die Verbesserung der steuerlichen Rahmenbedingungen für unternehmerische Tätigkeiten und Investitionen. Unter dem KEP versteht man die einkommens- und verrechnungssteuerfreie Rückzahlung von Einlagen, Aufgeldern (Agios) und Zuschüssen, die von den Beteiligungsinhabern/innen an die Kapitalgesellschaften und Genossenschaften offen geleistet wurden. D

Wirkungsvoll planen und analysieren im Private-Equity Sektor

Für Private-Equity-Gesellschaften sind effiziente und wirkungsvolle Planungs- und Reporting-Instrumente in Bezug auf ihre Investments matchentscheidend. Sollen sich ihre Investments lohnen, müssen sie Unternehmen schnell und zuverlässig prüfen können, an denen sie sich beteiligen. Andererseits stellen Private-Equity-Gesellschaften hohe Anforderungen an die Finanzkonsolidierung, das Reporting und die Analyse, sowie die Planung und Prognose der Unternehmen, in die sie inve

Blockchain Technologie und MWST (3/4)

Im dritten Teil dieser Blog-Serie werden verschiedene Wirtschaftsvorgänge im Zusammenhang mit Kryptocoins resp. Kryptotoken (KCT) aus mehrwertsteuerlicher Sicht beleuchtet. Im ersten Fall beschafft sich ein Unternehmen Mittel für eine Investition. Die Kapitalgeber erhalten dafür KCT. Unterliegen Transaktionen in Kryptowährungen der MWST? (Symbolbild) Zahlungs-KCT (Payment Coins/Token) Hier liegt ein Tausch von Zahlungsmitteln vor, welcher nicht der MWST unterliegt). Gemä

Rechnungslegung für Schweizer Bergbahnen

Die finanzielle Führung der Schweizer Bergbahnbranche ist aufgrund zahlreicher Eigenheiten anspruchsvoll: Besonders Saisonalität, ungewisse Wetterbedingungen und Währungsstärke zählen dazu. Hinzu kommt der steigende Finanzierungsbedarf aufgrund veralteter Infrastrukturen. Den volatilen Erträgen stehen lange Investitionszyklen und hohe Fixkosten gegenüber. Aktionäre und Banken, aber auch die Standortgemeinden sind auf eine transparente finanzielle Berichte

Blockchain Technologie und MWST (2/4)

Im ersten Teil dieses Blogbeitrages haben wir uns mit den technischen Hintergründen der Blockchain -Technologie beschäftigt. Im zweiten Teil des Beitrags geht es um die Hauptfunktionen der Kryptocoins resp. Kryptotoken (KCT) aus Sicht der MWST. Hierzu hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV), Hauptabteilung MWST folgende Praxis festgelegt.   Hauptfunktionen von KCT Die mehrwertsteuerliche Behandlung der KCT bei der Ausgabe und bei der Verwendung unterscheiden sich je na