Banking und Finance

Banken und RegTech

25. November 2019

Compliance ist für Schweizer Finanzdienstleister eine grössere Herausforderung als je zuvor. Die anhaltend hohe Kosten und steigende Komplexität der marktspezifischen regulatorischen Prozesse stellen für Banken eine erhebliche Herausforderung dar. Dies zusätzlich zu dem Kosten- und Innovationsdruck, dem Finanzdienstleister ohnehin bereits ausgesetzt sind.
Compliance und Innovation: Globale Trends

Banken und RegTech (Symbolbild)

Die regulatorische Compliance ist obligatorisch, aber bietet für das Unternehmen keine Möglichkeiten, sich von der Konkurrenz zu differenzieren, darüber hinaus ist sie kostspielig. Finanzdienstleister investieren daher verstärkt in intelligente Lösungen, welche mittels moderner Technologien die Kosten für regulatorische Compliance reduzieren oder auch auf mehrere Branchenakteure umlegen.

Spezifische Lösungen können den KYC-Prozess für alle Kundengruppen automatisieren

FinTech-Unternehmen haben damit begonnen, automatisierte Lösungen für den Kundeneröffnungsprozess (KYC, Know your client/customer) erfolgreich anzubieten. Bisher sind die Anwendungsmöglichkeiten solcher digitalisierten Lösungen auf bestimmte Kundengruppen – vor allem Standardkunden ohne komplexe Strukturen – fokussiert jedoch nicht beschränkt. Es ist zwar möglich, mit diesen Lösungen einen relativ hohen Anteil an Kunden und Transaktionen abzuwickeln, doch es besteht noch Potential bei den damit verbundenen Zeiteinsparungen.

Um zudem eine Automatisierung des Kundeneröffnungsprozesses für alle Kundengruppen zu erreichen, müssten für die komplexeren KYC-Fälle neben technischem Know-how und einer effizienten Verarbeitung auch alle regulatorische Anforderungen integriert werden.

RegTech Unternehmen

An dieser Stelle kommen die RegTech-Unternehmen Da kommt ins Spiel. Sie verfügen über Software-Engines, welche das regulatorische Know-how von weltweit tätigen Netzwerken verbinden und die bestehende Banken-Legacy durch verschiedene unterstützen. Durch diese neuentstehenden Plattformen, welche auf verschiedene, neu entwickelte automatisierte Prozesse setzen, können RegTechs die Einhaltung regulatorischer Anforderungen in verschiedenen Ländern und für komplexere KYC-Fälle gewährleisten. Kundenbeziehungen mit erhöhten Risiken können dadurch zuverlässig identifiziert und die erweiterten Abklärungen effektiv ausgeführt werden.

Fazit
Der Zusammenschluss der individuellen Leistungsangebote ermöglicht eine fast vollständige Automatisierung des Kundeneröffnungsprozesses. Kunden profitieren dabei sowohl von ausgewiesenem Fachwissen als auch von praktischen Erfahrungen. Kunden profitieren darüber hinaus von Kooperationen, welche sich vollständig auf die Prozessautomatisierung „Straightthrough Processing“ fokussieren.

Verwandte Artikel