Banking und Finance

Bank-IT Konferenz

06. Mai 2019

Anlässlich der 21. Euroforum Konferenz, welche am 7. und 8. Mai 2019 in Zürich-Rüschlikon stattfindet, fasst Prof. Dr. Bernhard Koye, Institutsleiter des Schweizerischen Instituts für Finanzausbildung SIF an der Kalaidos Fachhochschule und Vorsitzender des Fachbeirats der Konferenz, die Kernelemente und Essenzen in einem exklusiven Bloginterview zusammen.

Bank-IT Konferenz

21. Euroforum Konferenz am 7. und 8. Mai 2019 im Hotel Belvoir in Zürich-Rüschlikon (Bild)

Herr Koye, welche entscheidenden Kernthemen werden an der diesjährigen Jahrestagung Bank-IT fokussiert?

Die Jahrestagung Bank-IT fokussiert sich auch 2019 konsequent auf die entscheidenden Kernthemen an der Schnittstelle zwischen der IT und dem Kunden. Open Banking und Open API, Plattformen und Ökosysteme, Cloud als Enabler von Effizienz, Innovationsmanagement und Geschwindigkeit, Containerisierung und Software-Architektur der Zukunft, Smart Data und Data Science, Artificial Intelligence und Machine Learning – nur einige Begriffe, zu denen Verantwortungsträger der Finanzbranche ein klares Verständnis und darüber hinaus Antworten für den eigenen Verantwortungsbereich entwickeln müssen, um die Weichen richtig zu stellen.

Die Kernfrage hierbei ist jedoch vielmehr: „gelingt es den Unternehmen, die Weichen für ihre Organisation rechtzeitig zu stellen oder droht ihnen das Image der Autoindustrie in Bezug auf das Verpassen des Kerntrends „Elektro-Auto“?“ Dieser Frage werden wir uns gemeinsam annehmen und in den jeweiligen Fachbeiträgen aufschlüsseln.

Welche Essenzen und Entwicklungen werden in Bezug auf das Kundenerlebnis hervorgehoben?

Das Kundenerlebnis kann heute IT-technisch so gestaltet werden, dass alle Kundeninformationen in Echtzeit über alle Kanäle hinweg vorliegen. So wird eine ganz neue Form der Kundenberatung auf der Basis lernender Systeme möglich. Die Kundendaten können dabei mittlerweile in Cloud-Lösungen in der Schweiz ausgelagert werden – erste Prototypen sind in der Umsetzung. Und am Horizont lässt die Diskussion rund um die Plattformen in digitalen Ökosystemen grüssen. Die De- und Rekonstruktion der Finanzbranche ist im vollen Gange, der Zug hat deutlich an Tempo aufgenommen in den letzten 12 Monaten.

Aber sind die eigenen Prozesse bereits soweit? Und wie steht es vor dem Hintergrund der Zunahme von Cyber-Attacken um die Datensicherheit? Was erwarten die Kunden diesbezüglich – wird innovatives Verhalten belohnt oder lohnt es sich doch, abzuwarten? Auch diese Themen gilt es in den einzelnen Fachbeiträgen aufzuschlüsseln und gemeinsam zu diskutieren.

Welchen übergeordneten Rahmen dürfen die Teilnehmenden der 21. Euroforum Konferenz erwarten und wie ist dieser entstanden?

Das Programm der Bank-IT 2019 ist zusammen mit unserem Fachbeirat, dem wir herzlich für die agile Kooperation danken, am Puls des Geschehens entstanden. Daher und aufgrund der hochkarätigen Referenten in diesen Themen bietet sich Ihnen die Möglichkeit, sich an vorderster Front über die Entwicklungen zu informieren und so Ihren eigenen Wertbeitrag in der Umgestaltung unserer Branche deutlich zu erhöhen. Nutzen Sie die Chance zum „Fitness-Check“ und zum Austausch mit anderen Kern-Wissensträgern der Branche. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und hochkarätige Diskussionen mit Ihnen – ganz im Sinne einer Co-Creation!

Themen: Banking und Finance, Digitalisierung

Autor: Kevin Schneebeli

Datum: 06. Mai 2019

Schlagworte: Digitalisierung, Bank-IT

Verwandte Artikel