Banking und Finance

Kryptowährung nachhaltig gestalten

03. Dezember 2018

Die Blockchain Technologie besitzt immenses Potential. Nicht nur in Bezug auf technologische Innovation, sondern kann sie unter dem Aspekt der effizienten Nutzung gar unsere Welt nachhaltig verändern.

Blockchain: Ditigales Schloss mit Schriftzug
Kryptowährungen nachhaltig gestalten

Die Blockchain – der Energievernichter?

Die Blockchain Technologie besitzt weitaus grösseres Potential als Neo-Banken und alternative Anbieter mit digitalen Geldbörsen, sogenannten „Wallets“ zu versorgen oder veraltete Systeme abzulösen. Der Einsatz der Technologie erfordert momentan jedoch noch Unmengen an Energie. Die derzeit grössten KryptowährungenBitcoin, Bitcoin Cash und Ehereum verbrauchten im vergangenen Jahr mehr Energie als 159 Nationen, darunter Uruguay, Nigeria und Irland.

Aus dem Schatten ins Rampenlicht

Als Bitcoin vor fast einem Jahrzehnt entwickelt wurde, sympathisierten einige hundert „Hobbyisten“ mit der Technologie und begannen die „Coins“ zu schürfen. Der Schürfprozess oder „mining“ definiert sich so, dass hochkomplexe, kryptografische Probleme gelöst werden müssen. Die daraus entstandenen Transaktionen, werden in der Folge zu einem Block zusammengefügt, welcher dann wiederum in die Blockchain integriert wird. Das lösen dieser kryptografischen Problemstellungen wird entsprechend mit Bitcoins entlöhnt. Betrug der anfängliche Gegenwert eines Bitcoins einige Cents, beläuft sich der Wert eines Bitcoins heute auf fast 7.000 Dollar. Mit der Wertzunahme von Bitcoins, stieg auch die Anzahl Interessenten. Dies wiederum hat zur Folge, dass die zu entschlüsselnden Transaktionen immer komplexer werden und entsprechend mehr Energie verschlingen.

„Green Energy Blockchain Mining“

Dieser Begriff steht für den Einsatz nachhaltiger oder erneuerbarer Energiequellen im Prozess des Bitcoin „mining“. Eine Sofortmassnahme hierzu wäre der Einsatz von Solarenergie. Alleine Texas gewinnt täglich mehr Solarstrom, als benötigt wird, um jedes nicht solare Kraftwerk der Welt zu ersetzen. Hierzu gibt es auch bereits zahlreiche Dienstleister, die sich am Thema spezialisiert haben. „Genesis Mining“, ein Unternehmen aus Island, hat sich darauf spezialisiert, Lösungen für Grossprojekte wie Serverfarmen aus 100 Prozent erneuerbarer Energie zu entwerfen. Diese Konzepte oder grundsätzlich der Einsatz von erneuerbaren Energien, müssen seitens Anbieter im Sinne des Nutzers, differenziert vergütet werden. So werden unmittelbare Anreize gesetzt und umweltschädliche „miner“ können vom Markt gedrängt werden.

Fazit

Unter den gegebenen Umständen kann die Blockchain Technologie ihren revolutionären Charakter nicht entfalten. Aufgrund der energieintensiven Nutzung ist die Technologie schlichtweg ineffizient. Schafft man jedoch eine nachhaltige Grundlage für deren Einsatz, kann sie unseren Alltag entscheidend beeinflussen und ihr volles Potential entwickeln. Hierzu benötigt es jedoch den selben Innovationsgedanken, wie bei der Entstehung der Blockchain Technologie, um eine bahnbrechende Innovation nachhaltig zu gestalten.

Thema: Banking und Finance

Autor: Kevin Schneebeli

Datum: 03. Dezember 2018

Schlagworte: Bank-IT, Blockchain

Verwandte Artikel