Accounting und Controlling

Bewertung von Initial Coin Offerings

12. November 2018

Mit dem Boom der Kryptowährungen im Jahr 2017 nahm auch eine neue Form der Unternehmensfinanzierung fahrt auf: der ICO - Initial Coin Offering. In diesem Blogbeitrag soll die Frage beantwortet werden, anhand welcher Kriterien ein ICO bewertet werden kann. 

Bitcoin Entwicklung – Geld der Zukunft?ICO als neue Form der Unternehmensfinanzierung (Symbolbild)

Mit dem Verkauf von eigenen Kryptowährungen (Tokens oder Coins) an die Crowd kann ein Unternehmen oder Projekt einfach Kapital beschaffen. In den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um Unternehmen in der Seed oder Start-up Phase mit der Blockchain als gemeinsamen Nenner. Die Form der Kapitalbeschaffung lässt sich mit dem Crowdfunding vergleichen.

Nutzen und Gefahren für die Investierenden

Mit den Tokens ist in vielen Fällen ein Nutzen verknüpft. Beispielsweise ein Stimmrecht oder ein Vermögenswert, mit welchem das Produkt des Unternehmens gekauft werden kann. Weiter haben die investierenden Personen die Möglichkeit, die Währungen an eigens dafür vorgesehenen Krypto-Börsen zu handeln. Die Investition birgt aber auch Gefahren. Die Unternehmen sind oft nur im Internet präsent, weshalb es relativ einfach ist, betrügerische Projekte zu gestalten. Da es sich bei ICOs um ein junges Phänomen handelt, gibt es noch keine Standards, wie die Unternehmen und Projekte bewertet werden können.

Kriterienkatalog zur Bewertung von Initial Coin Offerings

Im Rahmen einer Bachelor-Thesis für die Erlangung des akademischen Grades „Bachelor of Science FH in Business Information Technology“ wurde ein Kriterienkatalog zur Bewertung von ICOs gestaltet. Dabei sollte die Frage beantwortet werden, anhand welcher Kriterien ein ICO bewertet werden kann. Die gewonnenen Erkenntnisse wurden anschliessend empirisch untersucht um zu verstehen, welche Relevanz die Bewertungskriterien bei Investierenden für die Bewertung einer Investition in einen ICO haben.

Die Top-Ten Kriterien zeigen, dass insbesondere die Glaubwürdigkeit und Professionalität des Unternehmens im Fokus einer Bewertung stehen. Zudem wird ein grosses Gewicht auf das Produkt gelegt. Nebst dem es ein existierendes, wichtiges Problem lösen soll, muss auch die dafür angewendete Technologie Sinn machen. Bei Unternehmen von ICOs handelt sich dabei in den allermeisten Fällen um die Blockchain.

Kriterienkatalog für Bewertung von Initial Coin Offerings(Quelle: Auszug aus dem Kriterienkatalog zur Bewertung von ICOs)

Spannende Erkenntnisse bringt auch ein Blick an das Ende des Kataloges. Obwohl ICOs online teilweise stark vermarket werden und versucht wird, eine grosse Community aufzubauen, scheint dies nicht allzu stark in die Bewertung einzufliessen.

Kriterienkatalog für Bewertung von Initial Coin Offerings(Quelle: Auszug aus dem Kriterienkatalog zur Bewertung von ICOs)

Fazit

Der Initial Coin Offering hat das Potential, in Zukunft für die Kapitalbeschaffung bei jungen, technologiegetriebenen Unternehmen eine grosse Rolle zu spielen.

Der erarbeitete Kriterienkatalog kann als Orientierung und Einstieg dienen, anhand welcher Kriterien ein ICO bewertet werden kann. Er gibt aber auch Hinweise darauf, welche Informationen ein Unternehmen für einen erfolgreichen ICO der Crowd zur Verfügung stellen sollte.

Haben auch Sie sich mit dem Thema Bewertung von ICOs und Kryptowährungen auseinandergesetzt und möchten Fragen in diesem Zusammenhang stellen? Nutzen Sie die Möglichkeit und teilen/kommentieren Sie unseren Blogbeitrag.

# # #

Weiterführende Literaturhinweise und Quellenangaben:

Bachelorarbeit und Kriterienkatalog zur Bewertung von Initial Coin Offerings von Benjamin Wyss für die Erlangung des akademischen Grades „Bachelor of Science FH in Business Information Technology“ an der Kalaidos FH.

Thema: Accounting und Controlling

Autor: Benjamin Wyss

Datum: 12. November 2018

Schlagworte: Finanzierung, Bitcoin

Verwandte Artikel