Unternehmensführung

Diversität nicht nur gut für Teams

04. Juli 2018

Wenn ein Team eine hohe kulturelle Diversität der Mitglieder aufweist, verlaufen Arbeitsprozesse mit mehr Kreativität. Das liegt daran, dass in solchen Teams mehr unterschiedliche Perspektiven in Entscheidungs- und Entwicklungsprozesse einfliessen. Ferner wirkt sich eine höhere Diversität positiv auf die Zufriedenheit der Teammitglieder aus. Es kommt jedoch, eher als in Teams mit geringer Diversität, zu Effizienzverlusten wegen Kompetenzkonflikten und einer geringeren sozialen Integration. 

Team mit unterschiedlichen Mitgliedern

Mit hoher Diversität zusammengesetzte Teams geniessen bestimmte Vorteile (Symbolbild).

Starke Diversität in Teams fördert Kreativität und lässt Effizienz sinken

Innerhalt eines besonders diversen Teams wird die Kommunikation nicht negativ beeinflusst. Das ist ein eher unerwartetes Ergebnis. Wie bereits erwähnt, fördert die Diversität jedoch die Kreativität Teams die beispielsweise ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis aufweisen, sind gerade bei radikalen Innovationen stärker (Diaz-Garcia et al., 2013). Das sind Ergebnisse einer Analyse von 108 empirischen Studien, die zusammen das Verhalten von rund 11‘000 Teams erfassen. Allerdings lässt die Diversität von Teams die Performance unverändert, hat also keinen Einfluss auf diesen Faktor.

Quellen:

Stahl, G. K., Maznevski, M. L., Voigt, A., & Jonsen, K. (2010). Unraveling the effects of cultural diversity in teams: A meta-analysis of research on multicultural work groups. Journal of International Business Studies, 41(4), 690-709.

Diaz-Garcia, C., Gonzalez-Moreno, A., & Saez-Martinez, F. J. (2013). Gender diversity within R&D teams: its impact on radicalness of innovation. Innovation: Management, Policy, & Practice, 15(2), 149-161.

Lesetipp: Übersicht der psychologischen Forschung zum Einfluss von Diversität auf Management Teams: Bunderson, J. S., & Van der Vegt, G. S. (2017). Diversity and inequality in management teams: A review and integration of research on vertical and horizontal member differences. Annual Review of Organizational Psychology and Organizational Behavior, 5(1), 47-73.

+++
Zu diesem Text:
Dieser Text ist ein Beitrag der Kalaidos Fachhochschule zum Swiss Economic Forum 2018, welches Anfang Juni in Interlaken stattfand. Die Kalaidos Fachhochschule liefert regelmässig Content mit aktuellem Fachwissen zu den Hauptthemen und Referentinnen des Forums für die App des Swiss Economic Forums. Die Kalaidos Fachhochschule ist Netzwerkpartnerin des Swiss Economic Forums, der Organisation hinter der führenden Wirtschaftskonferenz der Schweiz.

Verwandte Artikel