Steuerrecht

Bedeutung der Steuerprivilegien (1/2)

02. Juli 2018

Welche Bedeutung die Steuerprivilegien für Unternehmen im Geschäftsmodell der Treuhandbranche heute haben und welche Auswirkungen sich bei einer Abschaffung auf die Treuhandbranche ergeben könnten, erfahren wir in diesem Blogbeitrag.

Diese Fragestellungen wurden im Rahmen einer Masterarbeit am Schweizerischen Treuhand-Institut (STI) für die Erlangung des akademischen Grades „Master of Advanced Studies (MAS) FH in Treuhand und Unternehmensberatung“ erörtert. Mittels Durchführung von Experteninterviews wurden die Interessengruppen Treuhandbranche, Steuerbehörde, Kundschaft und Wirtschaftsförderung befragt.

Wort Treuhand

Die Abschaffung der Steuerprivilegien beeinflusst auch die Treuhandbranche (Symbolbild).

Steuerprivilegien im heutigen Geschäftsmodell der Treuhandbranche

Bei diesem Punkt wurde der Frage nachgegangen, welche Dienstleistungen Unternehmen mit Steuerstatus heute in Anspruch nehmen.
Die Statusgesellschaften decken nebst der Beratung die klassischen Treuhandtätigkeiten ab. Unter den klassischen Treuhanddienstleistungen werden die Verwaltungsratsmandate, Domizilgebühren sowie das Nachführen der Buchhaltung, das Ausfüllen der Steuererklärungen und das Erstellen der Mehrwertsteuerabrechnungen verstanden.

Auch im Bereich der Ansiedlungen können die Treuhänderinnen und Treuhänder beratend zur Seite stehen. Es müssen Steuerrulings erstellt und ausländische Steuerrechtsfragen geklärt werden. Dabei kann die ganze Wertschöpfungskette von der Gründung bis zur Liquidation genannt werden.

Bedeutung der Steuerprivilegien für die Treuhandbranche

Grundsätzlich ist es ein sehr substanzielles Geschäft und erfahrungsgemäss wird ein nicht unerheblicher Teil des Umsatzes mit Unternehmen mit Steuerprivilegien erwirtschaftet. Es handelt sich bei den Dienstleistungen für beispielsweise Holdinggesellschaften oder die gemischten Gesellschaften um klassische Alltagsgeschäfte, so dass die privilegiert besteuerten Gesellschaften einen wesentlichen Geschäftszweig für viele Treuhand- und Steuerunternehmen darstellen.

Reaktionen auf die Abschaffung der Steuerprivilegien

Die ersten Reaktionen der Abschaffung der Steuerprivilegien fielen unterschiedlich aus. Grundsätzlich konnte der Prozess über Jahre beobachtet werden, weshalb die grosse Überraschung ausblieb. Die Unternehmen wurden durch die Presse oder die Beratung bereits im Vorfeld informiert. Mehrheitlich zeigen die Untersuchungen, dass die Unternehmen unterschiedlich reagiert haben.

Die Unternehmen, welche von den Steuerprivilegien betroffen sind, reagierten unsicher auf die Abschaffung. Die Abschaffung der Steuerprivilegien ist ein Teilbereich der Unternehmenssteuerreform und ist im Endeffekt mit einer neuen Gesetzgebung verbunden. Einerseits sind gewisse Unternehmen froh, dass eine neue Gesetzgebung kommen wird, welche wieder für Plan- und Rechtsicherheit sorgen wird. Auf der anderen Seite werden die Alternativen für gewisse Unternehmen beschränkt ausfallen.

In einer Fortsetzung erfahren wir, welche Risiken die Abschaffung der Steuerprivilegien mit sich bringen und welche Auswirkungen diese für die Treuhandbranche haben könnten.

Verwandte Artikel