Accounting und Controlling

Finanzielle Aufgaben des VR (2/2)

20. November 2017

Bei der Ausgestaltung der Unternehmensstrategie sind vom Verwaltungsrat grobe, aber fundamentale finanzielle Überlegungen anzustellen. Die dafür finanziellen Instrumente sind unabdingbar für die Führung und Überwachung einer Unternehmung.

Aktionäre vor aktuellem BörsenkursDer Verwaltungsrat soll ein Zahlenwerk nicht nur verstehen, sondern er muss dahinter blicken können (Symbolbild)

Darüber hinaus reichen finanzielle Aspekte in eigentlich fast alle Bereiche einer Unternehmung. Dies ist nicht verwunderlich, denn die ursprünglichste Aufgabe der Buchhaltung ist es ja, die Unternehmung als Ganzes in Zahlen abzubilden. Man kann alles quantitativ ausdrücken:

  • Absenzen von Mitarbeitern;
  • Fehlchargen in der Produktion;
  • Retouren von Kunden;
  • Auslieferverzögerungen;
  • Kundenzufriedenheit etc.

Diese Aufzählung wäre unendlich fortzusetzen.

Finanzielle Corporate Governance

Die Kunst ist nun aber, mit Zahlen richtig umzugehen. Dazu müssen sie verlässlich und verständlich sein. Jede Voraussetzung für sich ist extrem schwierig. Verlässlichkeit heisst, dass genau das, was man analysieren will, auch korrekt in einer Zahl abgebildet wird. Und verständlich sind Zahlen erst, wenn der Nutzer die Möglichkeit und die Fähigkeit hat, aus Zahlenreihen oder -vergleichen die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Vor vielen Jahre wurde die Balanced Scorecard als das moderne Führungsinstrument gepriesen. Sie hat sich nie richtig etablieren können. Nicht weil sie kein gutes Instrument wäre, sondern weil die Expertise vielerorts gefehlt hat, sie richtig aufzubauen und zu nutzen. Heute wird vereinfacht eher nur noch von KPIs gesprochen.

In diesem Zusammenhang nutzt man gerne den allgemeinen Ausdruck Finanzielle Corporate Governance. Letztendlich bedeutet alles, dass anhand von Zahlen geführt werden muss. Wer verlässt sich schon gerne auf Aussagen, welche nicht quantitativ untermauert werden können?

Finanzexpertise im Verwaltungsrat als Erfolgsgarantie

Ein Verwaltungsrat soll ein Zahlenwerk nicht nur verstehen, sondern er muss dahinter blicken können. Zahlen sind nur vermeintlich exakt, auch wenn Franken und Rappen angegeben werden. Die Unsicherheit ist immens grösser. Dafür braucht es nicht nur ein Flair für Zahlen, sondern ganz viel Erfahrung. Ein Verwaltungsrat mit Erfahrung kann hinter Zahlenreihen oftmals sehr schnell ein geschäftliches Problem identifizieren, welches dann frühzeitig angegangen werden kann.

Dies lässt als Fazit zu, dass Finanzexpertise im Verwaltungsrat ganz allgemein ein Garant für Erfolg ist.

# # #

Lesen Sie hier den ersten Teil "Finanzielle Aufgaben des VR (1/2)" und erfahren Sie mehr zu finanziellen Aufgaben / Finanzen und Strategie des VR.

Verwandte Artikel