Unternehmensführung

Wie Digitalisierung Firmen und Arbeit verändert

07. August 2017

Die Digitalisierung wird viele Branchen stark verändern, allerdings nicht alle im gleichen Mass. In der Studie „Überlebensstrategie: Digital Leadership“ haben die Unternehmensberatungen Heads! und Deloitte Digital untersucht, welche Branchen früher oder später mit erheblichen Veränderungsprozessen auf Grund der fortschreitenden Digitalisierung zu rechnen haben. Als Analogie wurde die brennende Lunte gewählt: Sie ist in einigen Branchen kürzer als in anderen. Der folgende Knall wird kleiner oder grösser sein – wiederum je nach Branche.

Grafik zum Einfluss der Digitalisierung auf verschiedene Branchen

In einigen Branchen ist rasch mit grossen Veränderungen durch die Digitalisierung zu rechnen, in anderen treten Veränderungen später oder langsamer auf (Grafik aus "Überlebensstrategie Digital Leadership", Heads! und Deloitte Digital.)

Viele Tätigkeiten können automatisiert werden

Nicht nur diese Situation stellt Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Die Wissenschaftler Frey und Osborne haben bereits 2013 berufliche Tätigkeitsstrukturen auf Automatisierbarkeit untersucht. Das Veränderungspotenzial wurde als ähnlich gross eingeschätzt. In den kommenden 10 bis 20 Jahren könnte rund die Hälfte aller heute von Menschen verrichteten Tätigkeiten automatisiert von Maschinen, Robotern oder Computern erledigt werden.

Die Anpassungsfähigkeit von Unternehmen wächst jedoch nicht mit der gleichen Geschwindigkeit, mit der diese Veränderungen geschehen. Managementexperte Gary Hamel schildert in seinem Buch „Das Ende des Managements. Unternehmensführung im 21. Jahrhundert.“, wie digitale Technologien in Unternehmen helfen, Komplexität durch einen höheren Grad der Vernetzung zu bewältigen. Dies wiederum schafft eine Vielzahl von Möglichkeiten zu produktiver Zusammenarbeit.

Kann das Gehirn dem Wandel folgen?

Dennoch, wo Veränderungen schnell und unvorhergesehen erfolgen, sind besondere Fähigkeiten nötig, um die subtilen Formen von Angst, welche das bei den Mitarbeitenden hervorruft, zu verringern. Die Technologien verändern sich oft schneller, als der Wandel in grossen Organisationen vollzogen werden kann. Auch bleibt die Frage offen, wie gut sich das menschliche Gehirn und Denkvermögen dieser Komplexität anzupassen vermag.

Welche Fähigkeiten in Zeiten der Digitalisierung besonders wichtig werden und wie Unternehmen die Digitale Transformation erfolgreich meistern können, erfahren Sie in meinen kommenden Blogposts.

Thema: Unternehmensführung

Autor: Katja Schwedhelm

Datum: 07. August 2017

Schlagworte: Wertschöpfung, Organisation, Digitalisierung

Verwandte Artikel