Tipps und Tricks

Excel: Verbinden von Text

19. April 2017

Excel ist der Inbegriff für die Arbeit mit Zahlen. Dennoch werden sehr häufig Buchstaben und Texte verwendet.

Werden aus einem ERP-System beispielsweise Adressen exportiert, dann steht jedes einzelne Feld (u.a. Vorname, Nachname) für sich alleine. Steht eine Filterung an, ist dies die wohl beste Ausgangslage.

Was jedoch, wenn die Textteile aus irgendeinem Grund wieder verbunden werden sollten?

Excel bietet einige Funktionen im Umgang mit dem Text. Das Verknüpfen von Zellen sowie das Verketten von Texten gehören mit dazu. Unter Berücksichtigung von Excel 2016 bestehen vier Varianten.

Grundgerüst

Wir erstellen uns eine Vorlage mit einer fiktiven Adresse.

Excel Vorlage mit einer fiktiven Adresse 

Variante 1) Verknüpfung von Zellen mit dem &-Zeichen

Die Verwendung des Kaufmanns-Und ist eine der am häufigsten genutzten Varianten. Es kann zwischen die einzelnen Zellen eingefügt werden, um die gewünschte Verbindung zu erhalten.

Excelverknüpfung von Zellen mit dem &-Zeichen

Hinweis: Auf diese Weise gibt es keinerlei Trennung zwischen den Zellen.

Excelverknüpfung von Zellen mit dem &-Zeichen für Texte

Um eine Trennung zu erhalten, müssen Anführungs- und Schlusszeichen gesetzt werden. Eventuell mit einem Komma als visuellen Trenner.

Der Aufwand ist ein wenig höher und in diesem Beispiel macht es nicht wirklich Sinn. Für das Verständnis, wie man die Zellen mit dem &-Zeichen verbinden kann, ist es aber ausreichend.

Excelverknüpfung von Zellen mit dem &-Zeichen und Anführungs- und Schlusszeichen

Excelverknüpfung von Zellen mit dem &-Zeichen für Texte

Variante 2) Verknüpfung durch die Funktion =VERKETTEN()

Die Trennung erfolgt durch das Setzen von Semikolons.
=VERKETTEN(B5; C5; usw.

Dies führt zum gleichen Resultat wie beim ersten Versuch der Variante 1. Für die Trennung der Bestandteile müssen wieder die „“-Zeichen her.

Variante 2) Verknüpfung durch die Funktion =VERKETTEN() 

 

Variante 2) Verknüpfung durch die Funktion =VERKETTEN()

Variante 3 und 4) Funktion =TEXTKETTE() und =TEXTKETTEN()

Diese beiden Funktionen wurden mit Excel 2016 neu eingeführt. Die Verbreitung ist derzeit noch gering, die Funktionen sollen zur Vervollständigung aber erwähnt werden.

A) TEXTKETTE

Um ein nicht getrenntes Ergebnis zu erhalten, reicht es aus die Funktion wie folgt zu verwenden:

=TEXTKETTE(C5:F5)

B) TEXTKETTEN

Eine wirklich tolle Funktion, denn erstmals kann der Nutzer direkt beeinflussen, was für ein Trennzeichen benutzt werden soll und ob leere Zellen berücksichtigt werden sollen.

=TEXTKETTEN(", ", FALSCH;C5:F5)

# # #

Finden Sie weitere hilfreiche und interessante Excel Tipps und Tricks hier.

Themen: Tipps und Tricks, Accounting und Controlling

Autor: Frederic Jordan

Datum: 19. April 2017

Schlagworte: Excel

Verwandte Artikel