Tipps und Tricks

Excel: Bedingte Formatierung ON-OFF

16. November 2016

Für viele Excel-Nutzer ist die Verwendung der Bedingten Formatierung im Alltag nicht mehr wegzudenken. In der Praxis kommt es vor, dass diese Art der Formatierung beispielsweise als Vorführeffekt genutzt wird. Normalerweise wird die Formatierung gelöscht und schrittweise wieder eingefügt. Dies, um den Unterschied aufzuzeigen.

Dafür gibt es eine einfache Lösung: Die Bedingte Formatierung mittels einem Kontrollkästchen zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Wie das geht wird in diesem Beitrag erklärt.

Grundgerüst

Auf ein Grundgerüst kann verzichtet werden. In diesem Beispiel formatieren wir nur die Zelle A1.

Bild Excel Bedingte Formatierung

Bedingte Formatierung einfügen

Der Einfachheit halber nutzen wir eine der vielen Vorlagen (hier „Kleiner als“) zur Formatierung.

1. Markieren der Zelle A1.

2. Bedingte Formatierung anwählen.

 Bild Excel Bedingte Formatierung

3. Bei den bestehenden Regeln „Kleiner als“ auswählen.

Excel Bild Bedingte Formatierung

4. Die gewünschte Farbe auswählen sowie einen Wert setzen.

Bild Excel Bedingte Formatierung

5. Mit „Ok“ abschliessen.

Noch ist die Zelle A1 unverändert. Ändern wir den Wert von 10 zu 9, wandelt sich die Zelle:

Excel Bedingte Formatierung

Die Bedingte Formatierung ist somit eingefügt. Der nächste Schritt wird die Möglichkeit zur Deaktivierung bzw. Aktivierung der Formatierung sein.

Kontrollkästchen einfügen

 

Im Register „Entwicklertools“, Gruppe „Steuerelemente“ ist das Kontrollkästchen in den „Formularsteuerelementen“ zu finden.

Excel bedingte Formatierung

Nach der Auswahl kann das Kästchen bzw. der Rahmen dessen selbst erstellt werden. Die linke Maustaste gedrückt halten und einen Rahmen am erwünschten Ort und in der gewählten Grösse erstellen.

Excel Bild Bedingte Formatierung

Anpassungen via Ort, Grösse und Benennung erfolgen via der rechten Maustaste. So sieht mein Beispiel aus:

Bild Excel Bedingte Formatierung

Zu erkennen ist, dass der „Tick“ durch das Anklicken bereits aktiviert wurde. Allerdings ist noch keinerlei Aktion damit verbunden. Das Steuerelement muss zuerst noch verbunden werden.

Steuerelement formatieren

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steuerelement und wählen „Steuerelement formatieren“ aus. Danach die folgenden Einstellungen vornehmen.

Excel Bild bedingte Formatierung

Die Wahl der Zelle für die Zellverknüpfung ist nebensächlich. Sie darf nur nicht identisch mit der formatierten Zelle (hier A1) sein. Zur besseren Übersicht lege ich einen Rahmen um D2.

Bild Excel Bedingte Formatierung

Noch immer passiert nichts, da die Zellen A1 und D2 sowie das Kontrollkästchen nicht vollständig verbunden sind.

Verbindung aller Elemente

Um dies zu erreichen muss eine zusätzliche Regel gesetzt werden.

1. Zelle A1 markieren.

2. Bedingte Formatierung auswählen.

3. „Regeln verwalten“

4. „Neue Regel“

5. „Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden“

6. Eingabe => =NICHT($D$2)

Excel Bild Bedingte Formatierung

7. Bei der Regelübersicht das Kästchen „Anhalten“ zu aktivieren.

Bild Excel Bedingte Formatierung

8. Die zweite Regel an die Spitze verschieben. (ZWINGEND!)

Bild Excel Bedingte Formatierung

9. Mit „Ok“ abschliessen.

ON/OFF-Effekt

Nun kann die Bedingte Formatierung mittels des Kontrollkästchens ein- und ausgeschaltet werden.

Eingeschaltet:

Bild Excel Bedingte Formatierung

Ausgeschaltet:

Excel Bild Bedingte Formatierung

 

###

Weitere hilfreiche und interessante Excel Tipps und Tricks finden Sie hier.

Themen: Tipps und Tricks, Accounting und Controlling

Autor: Frederic Jordan

Datum: 16. November 2016

Schlagworte: Excel

Verwandte Artikel