Tipps und Tricks

Indirekt zum Ziel [Excel]

29. August 2016

Während die Funktion =SUMME() jedem Excel-Anwender bekannt ist, kommt die Funktion =INDIREKT() selten zum Zug. Eigentlich schade, denn mit dieser Funktion lassen sich viele tolle Berechnungen erstellen.

Allerdings zählt sie zu den sogenannten „volatilen Funktionen“, welche bei jeder Eingabe neuberechnet werden - selbst dann, wenn die Funktion in einer anderen geöffneten Arbeitsmappe steht.

Was bedeutet „indirekt“?

Microsoft schreibt dazu:

„Gibt den Bezug eines Textwerts zurück. Bezüge werden sofort ausgewertet, sodass die zu ihnen gehörenden Werte angezeigt werden. Verwenden Sie die INDIREKT-Funktion, um den Bezug auf eine in einer Formel befindliche Zelle zu ändern ohne die Formel selbst zu ändern.“

Auf ein allgemeines Grundgerüst wird verzichtet. Zwei unterschiedliche Beispiele sollen erklärend wirken. Diese sind, entgegen der Praxis, stark vereinfacht.

Allgemeines Beispiel

Die Zeilen 2-5 weisen in der Spalte B die Umsätze für die Monate (Spalte A) aus. In der Zelle E4 soll anhand der Zellennummer automatisch der korrekte Umsatz in E6 angezeigt werden.

Beispiel Excel-Tabelle mit leeren Auswahlfeldern für Indirekt Funktion

In die Zelle E4 tragen wir die Zahl 2 ein – für den Monat Mai. Die Formel in E6 lautet: =INDIREKT("B"&E4) .

Beispiel Excel-Tabelle mit Auswahl durch Indirekt Funktion

Die Funktion sucht in der Spalte B sowie der Zeilennummer (E4) den gesuchten Wert. Sie verbindet somit zwei unterschiedliche Begebenheiten miteinander.

Praxistipp:

Bei langen Listen kennt man den Standort einer Zelle natürlich nicht mehr. Mittels der Funktion =VERGLEICH() kann diese Problematik geschickt umgangen werden, wie es auf dem nachfolgenden Bild aufgezeigt wird.

Beispiel Excel-Tabelle mit Indirekt Funktion unter Zuhilfenahme der Funktion Vergleich

Beispiel mit statischem Bezug

Die Funktion ermöglicht den Zugriff auf Zellen, deren Bereichsangabe als Text vorliegt.

Vorarbeit:

Beispiel einer Excel-Tabelle mit Indirekt Funktion

Sortieren wir nun die Spalte B aufsteigend. Noch bleibt alles identisch.

Beispiel Excel-Tabelle: Indirekt Funktion mit statischem Bezug

Fügen wir eine neue Zeile 3 ein, ist eine Abweichung zu erkennen.

Beispiel Excel-Tabelle: Abweichungen beim Einfügen einer neuen Zeile für indirekten Bezug

Der indirekte Bezug bleibt statisch, während sich der direkte Bezug verschiebt. Aus dem Ursprung A4 wird automatisch A5.

Beispiel Excel-Tabelle: Vergleich direkter Bezug zu indirektem Bezug bei Einfügen einer Zeile

Viele Möglichkeiten

Die kurz erläuterte Funktion kann auf externe Tabellenblätter oder Arbeitsmappen zugreifen oder mit anderen Funktionen verbunden werden. Die Grenze bildet einmal mehr das eigene Vorstellungsvermögen. Es sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass =INDIREKT() sparsam eingesetzt werden soll.

Ein Anwendungsbeispiel der =INDIREKT() Funktion finden Sie hier.

Themen: Tipps und Tricks, Accounting und Controlling

Autor: Frederic Jordan

Datum: 29. August 2016

Schlagworte: Excel

Verwandte Artikel