Banking und Finance

Neuer Verband Swiss Fintech Innovation will Finanzplatz in die Zukunft führen

13. April 2016

Digitalisierung und Innovation sind für die Finanzbranche zukunftsentscheidende Themen. In der Schweiz gibt es nun einen neuen Verband, der die Entwicklung unterstützen will. „Swiss Fintech Innovations“ soll einen direkten Austausch zwischen Finanzwirtschaft, Finanztechnologie (Fintech-Startups), Wissenschaft, Dienstleistern, Behörden, Organisationen und Politik ermöglichen und fördern. Ziel ist die Schaffung einer gemeinsamen Plattform für die vielfältigen und zukunftsweisenden Fintech-Initiativen und –Aktivitäten in der Schweiz.

Swiss Fintech Innovations setzt klare Schwerpunkte. Dazu gehören die Anziehung und Förderung von innovativen (Jung-) Unternehmen und Fachkräften, die intensive und direkte interdisziplinäre Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft, die Unterstützung optimaler regulatorischer Rahmenbedingungen und technischer Standards sowie die Verfolgung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

International möchte man Stärken und Vorteile des Fintech- Standorts Schweiz wirkungsvoll kommunizieren. Mit dem von der Uni Zürich aufgebauten Swiss Fintech Research Lab möchte man eng zusammenarbeiten, genauso wie mit anderen bestehenden und künftigen Innovation Labs, Accelerators, Förderprogrammen und Investoren.

Der Verband wird derzeit von den Mitgliedsunternehmen finanziert. Das sind zum Zeitpunkt der Gründung Credit Suisse, Helvetia Versicherungen, Hypothekarbank Lenzburg, Lombard Odier, Raiffeisen, SIX Group, Swiss Life, Bank Vontobel und Zürcher Kantonalbank. Mit weiteren Unternehmen und Institutionen werden bereits Beitrittsgespräche geführt.

Daniel Heinzmann von der Zürcher Kantonalbank wurde als Verbandspräsident gewählt. Er sieht in einem leistungsfähigen, starken Schweizer Fintech-Sektor einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die weitere Entwicklung des Finanzplatzes. Ebenfalls im Verbandsvorstand ist Prof. Dr. Thorsten Hens von der Universität Zürich. „Die enge und direkte Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft verschafft dem Fintech- Standort Schweiz einen massgeblichen und vielleicht entscheidenden Vorteil im internationalen Wettbewerb“, freut er sich.

Verwandte Artikel