Accounting und Controlling

Steueroptimierung bei Selbständigerwerbenden

15. Juni 2015

Selbständigerwerbende haben jährlich Aufzeichnungen über ihre Einnahmen und Ausgaben und u. U. eine Jahresrechnung zu erstellen. Diese stellt, zusammen mit dem übrigen Einkommen, die Grundlage zur Besteuerung bei der Einkommens- und Vermögenssteuer dar. Im Unterschied zu Angestellten, diese können die Gewinnungskosten geltend machen, reduziert sich beim Unternehmer der steuerbare Reingewinn um den geschäftsmässig begründeten Aufwand. Nebst Ausgaben für Material und Dienstleistungen, Miete und Personal zählen auch die Abschreibungen und Rückstellungen dazu.

Damit der steuerbare Reingewinn möglichst gering ausfällt, lassen sich anhand des folgenden Beispiels unter anderem mit folgenden einfachen Massnahmen die Gewinne reduzieren:

Reingewinn provisorisch vor Massnahmen: CHF 400.000
Kauf von im neuen Jahr benötigten Vorräten in Höhe von CHF 150.000; Bildung einer privilegierten Warenlagerreserve von 1/3 gemäss MB ESTV -50.000
Einlage in die Arbeitgeberbeitragsreserve zugunsten des Personals und des Inhabers (max. 5 jährliche AG-Beiträge; Annahme: CHF 20.000 p.a.) -100.000
Bildung von Garantierückstellungen von 2 % des Umsatzes von CHF 5.000.000 (Annahme) -100.000
Bildung von Erneuerungsrückstellungen auf Liegenschaften von 3 % des Gebäudeversicherungswertes (Annahme: CHF 3.000.000) -90.000
AHV 10 % -6.000
Steuerlich massgebender Reingewinn CHF 54.000

...
Haben Sie Ihre Einzelfirma in einem Kanton, welcher die Einmalabschreibung anerkennt? Schreiben Sie Ihr mobiles Sachanlagevermögen (Maschinen, Mobiliar, EDV, Fahrzeuge) im Anschaffungsjahr direkt auf CHF 1 ab. Planen Sie Ihre Anschaffungen in diesem Fall bis kurz vor Jahresende.

Sollten sie persönlich nicht im Rahmen der beruflichen Vorsorge versichert sein, können Sie bis 20 % Ihres Nettoerwerbseinkommens in die gebundene Vorsorge einzahlen. Zur Zeit beträgt der maximale Betrag CHF 33.840. Die kleine Säule 3a dürfen Sie auch einzahlen, wenn Sie als Selbständigerwerbender einer beruflichen Vorsorge angeschlossen sind. Der Abzug beträgt zur Zeit CHF 6.768 (2015).

Verwandte Artikel