HR und Leadership

Verwaltungsräte und Anreize – Wie sieht es in der Praxis aus?

18. August 2014

Im Zusammenhang mit variablen Vergütungen geraten Verwaltungsräte immer öfter in die Kritik von Aktionären, Medien und der Wissenschaft. Die Realität ist, dass es in der Praxis kaum spezifische Leistungsanreize bei der Vergütung für Verwaltungsräte gibt. Aktien und Optionen haben in letzter Zeit an Bedeutung eingebüsst.

Der Verwaltungsrat definiert mit der Unternehmensstrategie und deren Durchsetzung ein wichtiges Element im Performance-Management-Prozess. Sein Auftrag, eine Unternehmensstrategie zu entwickeln, die den Erfolg nachhaltig steigert, ist klar langfristig angelegt. Sollte deshalb ein Verwaltungsrat auch leistungsorientiert vergütet werden? Der Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance der Economiesuisse und die Corporate-Governance-Richtlinie der SIX Swiss Exchange lassen fixe und variable Teile zu.

Ein öffentlich zu wenig beachteter Fakt ist: In den meisten Schweizer Firmen wird die Mehrheit der Verwaltungsräte nicht variabel vergütet, und die Vergütung wird nur selten an den Geschäftserfolg geknüpft. Diese Tendenz entwickelte sich in den letzten Jahren. Gemäss Ethos Schweiz teilten 2013 nur 9 der 100 grössten Schweizer Unternehmen ihren nicht exekutiv tätigen Verwaltungsratsmitgliedern Optionen zu; 2009 waren es noch 18.Optionen oder variable Vergütungen könnten die Interessen der Verwaltungsräte denjenigen der exekutiven Führungskräfte angleichen und die notwendige Objektivität für ihre Funktion der Oberaufsicht und Kontrolle beeinträchtigen. Der Verwaltungsrat muss unabhängig handeln, und seine strategischen Entscheidungen dürfen nicht durch Fehlanreize beeinflusst werden.

Verwaltungsräten ist deshalb zu empfehlen:

1. Regeln Sie Sitzungsgelder und Spesen glasklar
2. Vergüten Sie fix, dem Aufwand und der persönlichen Kompetenz entsprechend
3. Gewähren Sie keine variable Vergütung
4. Geben Sie keine Aktien ab (auch VR-Mitglieder sollen diese am Markt kaufen)
5. Erteilen Sie weder Beratungs- noch Dienstleistungsaufträge an VR-Mitglieder

.
.
Quelle: klinglerconsultants.ch

Verwandte Artikel