Accounting und Controlling

Der Principal und sein Agent – Das Problem (Teil 1)

18. August 2014

Einer der wichtigsten theoretischen Ansätze, um diverse aktuelle Phänomene des arbeitsteiligen Wirtschaftslebens zu erklären, ist die Principal-Agent-Theorie. Dieser Ansatz gilt allgemein für Situationen, in denen ein Auftraggeber (engl. principal) einem Auftragnehmer (engl. agent) vertraut. Das Problem dabei ergibt sich durch die Gefahr, dass der Agent nicht im Sinne des Principals handelt, sondern seine eigenen Interessen verfolgt.

Trennung von Eigentümer und Geschäftsführer

Der historische Trend zu immer grösseren Unternehmungen führt zu einer Ablösung der klassischen Personalunion von Eigentümer und Geschäftsführer und damit zu einer immer häufigeren Trennung von Eigentümerschaft und Management. Damit wird auch das Principal-Agent-Problem immer relevanter.
 

Aktionäre sind dumm und frech!

Bei Aktiengesellschaften vertrauen die Eigentümer bzw. Aktionäre (Principal) darauf, dass der Verwaltungsrat bzw. die Geschäftsleitung (Agent) in ihrem Sinne handeln. Die Erfahrung zeigt aber, dass Verwaltungsrat (VR) und Geschäftsleitung (GL) in Wahrheit nicht immer zum Wohl der Aktionäre agieren.
Der berüchtigte Ausspruch des deutschen Bankiers von Fürstenberg illustriert diese Einstellung: „Aktionäre sind dumm und frech. Dumm, weil sie uns ihr Geld geben und frech, weil sie dafür auch noch Dividenden verlangen.“

Missbrauchtes Vertrauen

Die folgenden Beispiele von Fehlverhalten zeigen auf, wie die Geschäftsleitung (Agent) das Vertrauen der Aktionäre (Principal) missbrauchen könnte:

  • Luxusausgaben, die mehr der Geschäftsleitung dienen als dem Aktionär (z.B. Luxusbüro)
  • Teure Expansionen ins Ausland, die eher das Ego der GL stärken als die Rendite der Firma
  • Überhöhte Löhne und Boni (z.B. entschädigt der VR die GL auf überrissene Art und Weise)
  • Unterschlagung (z.B. werden Aktiven zu billig – über Strohmänner – an die GL verkauft)
  • Bestechlichkeit (z.B. werden teure Lieferanten bevorzugt, weil sie der GL Schmiergeld zahlen)
  • ...

Mögliche Ansätze, wie man das Principal-Agent Problem lösen kann, werde ich in nächsten Blogbeiträgen beleuchten "Principal-Agent-Problem – Lösung Reporting & Auditing (Teil 2)", "Principal-Agent-Problem: Lösung Sticks and Carrots (Teil 3)", "Principal-Agent-Problem: Lösung Shareholders` Rights (Teil 4)", Principal Agent Problem: Lösungsansatz Corporate Governance (Teil 5).

 

 ###

Möchten Sie sich praxisorientiert, aber dennoch auf universitärem Niveau in 2 Semestern in Corporate Governance, Regulation & Compliance weiterbilden? Dann informieren Sie sich über den CAS FH in Corporate Governance, Regulation & ComplianceFalls Sie die Broschüre nicht sehen können, klicken Sie hier.

Verwandte Artikel