HR und Leadership

Your Body shapes you as you are [VIDEO]

27. November 2013

„Your Body shapes you as you are” sagt Amy J.C. Cuddy, Professorin für Sozialwissenschaften der Universität Harvard und präzisiert: „Durch einfache Power-Posing Übungen können wir unseren Testosteronspiegel erhöhen und unseren Cortisolspiegel verringern. So gewinnen wir an Ausstrahlung und Souveränität. Sie brauchen nur 2 Minuten Privatsphäre und eine bewusst vorgenommene Haltungsänderung in eine spannungsvolle, aufrechte, stolze Gewinner- Pose. Das wird Ihnen helfen, in Zukunft erfolgreicher aufzutreten!“

Was hat es damit auf sich, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen? Letzte Woche verwies eine Marketingspezialistin in ihrem Referat auf Amy Cuddy und gab den ZuhörerInnen den wertvollen Tipp, sich das Video der Professorin zum Thema „Körpersprache“ einmal anzusehen. Sie legt darin Ihre Forschungsergebnisse über Power-Posing und dessen hormonellen Auswirkungen dar.

Dieses Power-Posing“ habe ich - wie viele andere Menschen auch – schon selbst erlebt!

Als ehemalige Sportwissenschaftlerin und Trainerin für Körpersprache beschäftige ich mich seit Jahren mit dem Thema des Auftretens. Ausschlaggebend für mein Interesse an Körpersprache war eine Schlüsselsituation, die ich als junge Berufseinsteigerin im Human Development erlebt hatte.

Mit einer Kollegin hatte ich eine Teamentwicklung im IT-Bereich durchgeführt und diese verlief nicht sehr erfolgreich: sie ging gelinde gesagt in die Hosen! Am Abend wurden wir für den Tagesrückblick zu den beiden Chefs der IT gerufen. Als wir Frauen in den Raum kamen, sassen beide Männer zurückgelehnt, die Arme hinter dem Kopf verschränkt, beide Beine weit von sich getreckt und hatten ein genüssliches, entspanntes, fast süffisantes Lächeln im Gesicht. Mir ging damals fast „das Messer in der Tasche auf“, d.h. ich ärgerte mich über diese Haltung, wusste aber nicht genau weshalb!

Sie können sich vorstellen, wie das Gespräch verlief: wir 2 Frauen erreichten in dem Gespräch gar nichts und brachen daraufhin die Team-Entwicklung unverrichteter Dinge wieder  ab. Dank diesem Schlüsselerlebnis und aufgrund meines Hintergrundes studiere ich nun schon viele Jahre die Körpersprache meiner Mitmenschen.

Amy Cuddy bringt es in ihrem Videovortrag auf den Punkt:
Menschen, die sich gut und vor allem stark oder sogar mächtig fühlen, machen sich automatisch gross.  So haben sich wohl die beiden Männer, die mein Schlüsselerlebnis geprägt haben,  in diesem Moment uns gegenüber auch sehr stark gefühlt. Und dieses „sich gross machen“ ist uns angeboren! Amy Cuddy sagt: „Sogar blinde Menschen werfen die Arme hoch in die Siegerpose, wenn sie gewinnen.“

In ihren Studien untersuchte Amy Cuddy weiter wie Menschen sich gegenseitig beurteilen in den Dimensionen:

  • Wärme
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Kompetenz und
  • Macht

Sie fand z.B. heraus, welche Körperhaltung, Mimik und Gestik  bei einer  Wahl, einem Geschäftsabschluss oder einer Berufseinstellungen die Wahrscheinlichkeit des positiven Ausgangs erhöht.

Die Theorie stützend, untersuchte sie jüngst zusätzlich die Auswirkungen der Körperhaltung auf unseren Hormonspiegel und nahm dabei vor allem das Männlichkeitshormon Testosteron sowie  Stresshormon Cortisol unter die Lupe:

So gab sie der einen Probandengruppe vor einem Vorstellungsgespräch die Aufgabe, sich 2 Minuten stark, souverän und als Gewinner zu fühlen und mittels Power-Posing diese Körperhaltung bewusst einzunehmen resp. zu unterstützen. Die Kontrollgruppe bekam keine vorherige Aufgabe. Die Ergebnisse zeigten: Alleine durch die Veränderung der Körperhaltung für nur 2 Minuten stieg der Testosteronspiegel der Probanden an, die sich in diese stolze Körperhaltung begeben hatten. Sie wirkten in dem Stressgespräch souveräner, stärker und überzeugender.

Gleichzeitig stellte Amy Cuddy fest, dass Menschen, die sich in ihrer Körperhaltung klein machen, weniger Stress resisent sind, da ihr Cortisolspiegel sich erhöht und sie dadurch ihre Souveränität, Kraft und Energie verlieren. Dieser Prozess hat Auswirkungen auf unsere Risikobereitschaft und die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen nimmt ab.

If you act powerfully, you will begin to think powerfully!

Hier finden Sie den Vortrag von Amy Cuddy:

Falls Sie das Video nicht sehen, klicken Sie hier.

Verwandte Artikel