HR und Leadership

Leistungsfähig bis zur Pensionierung!

21. Mai 2012

Gut 40 Jahre arbeiten wir. Karriere, Lohn, Prestige und die Verteidigung des Arbeitsplatzes motivieren und treiben uns permanent an Höchstleistungen zu bringen. Doch wie schaffen wir das über eine so lange Zeit?

Ein Drittel der Erwerbstätigen hat Stress am Arbeitsplatz.

Die Zahl derer, die mit dem Leistungsdruck am Arbeitsplatz nicht klar kommen wächst an. Dies bestätigt die im Herbst 2011 erschienene „Stressstudie 2010“ des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO): Rund ein Drittel der Befragten geben an, häufig bis sehr häufig während der Arbeit Stress zu empfinden. Dauernder Stress wirkt sich auf unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit negativ aus. Dies ist nicht im Interesse der Arbeitgeber. Denn gesunde Mitarbeiter[1] leisten mehr!

Als mich Studenten einer Fachhochschule für Wirtschaft in Zürich einmal fragten wie ich es schaffe, über Jahrzehnte den grossen Termin- und Leistungsdruck auszuhalten, antwortete ich: „Mir hilft meine positive Grundeinstellung und eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Sie gibt mir Kraft und Energie!“

Wer gesund und fit ist, wirkt jünger und ist leistungsfähiger.

Es ist klar und erwiesen: Wer sich schaut und gut in Form ist, ist weniger krank. Dazu kommt, dass wir so unser biologisches Alter gegenüber dem biografischen um einige Jahre reduzieren können, wie die UNI Leipzig in Forschungsarbeiten bestätigt hat. Wollen wir über das gesamte Berufsleben leistungsfähig bleiben, müssen wir uns fit halten. Es ist wie bei einem Sportler: Hört er auf zu trainieren; verliert er seine Kondition, seine Kraft und seine Technik.

Fünf Säulen für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Neben der wichtigen beruflichen Tätigkeit sehe ich fünf Säulen, welche helfen in Form zu bleiben und so die Leistungsfähigkeit  (bis zur Pensionierung) hoch zu halten:

Die Verantwortung der Kader.

Kader tragen für den Fitnesszustand ihrer Mitarbeiter eine grosse Mitverantwortung. Sie prägen die Unternehmenskultur durch ihr Verhalten, ihre Werte und Normen, ihren Umgang und Einstellung sowie ihrer eigenen Fitness. Wesentlich sind auch die Rahmenbedingungen wie Kommunikation, Planung, Organisation und Einbezug der Mitarbeiter in Entscheidungen. Je stimmiger, umso weniger Stress am Arbeitsplatz.

Beratung und Coaching unterstützen.

Professionelle Coaches beraten und moderieren Veränderungsprozesse. Ziele eines solchen Prozesses sind nachhaltige Veränderungen im Unternehmen und beim Mitarbeiter.

Das Team ist entscheidend!

Je besser die Form, die Einstellung, die Rahmen-bedingungen und das Zusammenspiel, umso wirkungsvoller und erfolgreicher ist das Unternehmen.

.
Anmerkungen
[1] Der Einfachheit halber wird das Wort Mitarbeiter auch für Mitarbeiterinnen verwendet.

Verwandte Artikel