Aktuelle Posts von Remo Zenegaglia

Liquiditätsgrad: Praxisbeispiel (2/2)

Der Richtwert im Bereich des Liquiditätsgrades II ist entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensfortführung. Dieser Richtwert geht von einer Grösse von 100% aus, damit kurzfristiges Fremdkapital mit den Liquiden Mitteln und Forderungen beglichen werden kann. Der Liquiditätsgrad II ist entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensfortführung (Symbolbild) Bei den Liquiditätskennzahlen unseres Praxisbeispiels (vgl. Blogbeitrag "Liquiditätsgr

Liquiditätsgrad: Praxisbeispiel (1/2)

Nachfolgendes Beispiel stammt aus der Praxis und dürfte kein Einzelfall sein. Wie aus der Bilanz und Erfolgsrechnung dieser Gesellschaft hervorgeht, hat die Firma im ausgewiesenen Geschäftsjahr einen Gewinn erzielt. Der Gewinn darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass nicht nur die Erfolge für das langfristige Wachstum einer Gesellschaft von Bedeutung sind, sondern auch deren Liquidität. Die Liquidität einer Gesellschaft sollte im Auge behalten werden

Kennzahlen: Übel oder Führungsinstrument?

Die Fokussierung auf eigene Stärken bedingt, sich auf sein ursprüngliches Handwerk zu konzentrieren. Dennoch müssen grundlegende Kenntnisse im Umgang mit finanziellen Kennzahlen vorhanden sein, auch wenn diese nicht zur eigentlichen Kernkompetenz zählen. Das entsprechende Know-how ist für eine effiziente sowie nachhaltige Unternehmensführung unentbehrlich (vgl. Blogbeitrag "Knackpunkte für Unternehmer/innen"). Unternehmer/innen stehen bei der Finanzierung von

Knackpunkte für Unternehmer/innen

Unternehmer/innen aufgepasst: Hier lesen Sie einige Knackpunkte, die für Sie relevant sein können. Kennzahlen als wichtige Grundlage Eine der wichtigsten Grössen im Bereich der Unternehmensfortführung ist die Finanzierung der laufenden Kosten. Daher ist durch geeignete Massnahmen sicherzustellen, dass die Bilanzstruktur – insbesondere der Liquiditätsgrad – diese Unternehmensfortführung erlaubt und nicht einschränkt. Demzufolge sind d