Aktuelle Posts von Dr. Alex Villiger

Mobile Payment in der Schweiz (3/3)

Mein letzter Beitrag hat sich mit den konkreten Erfolgsfaktoren für Mobile Payment auseinander gesetzt. Nachstehend werden Konklusionen und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Was sind Erfolgsfaktoren für die Ausbreitung von Mobile Payment (Bild)? Konklusion: Reichweite Die Reichweite im lokalen Handel ist für NFC basierte M-Payment-Systeme bereits sehr ansprechend. In der Schweiz kann an bereits mehr als 100'000 Standorten mit NFC bezahlt werden. Twint mit der Bluetooth-Technologi

Gesundheitsmanagement für HR aktueller denn je

Die aktuellsten Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigen es deutlich. Unsere Gesellschaft wird immer kranker, was sich insbesondere auf die rund 5 Millionen Arbeitnehmer in der Schweiz sowie ihre Arbeitgeber immer stärker auswirkt. Mittlerweile ist in den Unternehmungen das Bewusstsein gestiegen, sich stärker um das Thema Gesundheitsmanagement zu kümmern und als integralen Bestandteil der Unternehmens- und Human Resources Strategie aufzunehmen und zu implementieren.

Blockchain statt Transport-Dokumente

Gedruckte Frachtdokumente sind künftig wohl überflüssig. Die Blockchain machts möglich. Ein Unternehmenskonsortium hat entsprechende Tests erfolgreich abgeschlossen. Daran beteiligt waren AB InBev, Accenture, APL, Kühne + Nagel und eine europäische Zollbehörde. Wie die Beratungsfirma Accenture weiter mitteilte, könnte der Ersatz bisher stets physisch mitgeführter Frachtdokumente der Transport- und Logistikindustrie mehrere hundert Millionen Euro j&aum

Employability und ROI (Teil 2)

Die Bologna-Reform hat die Hochschulen in den letzten Jahren stark geprägt und verändert. Es wird ein europaweit einheitlicher Ansatz durchgesetzt, um der wachsenden Globalisierung Rechnung zu tragen. Die Förderung der Employability (dt. Beschäftigungsfähigkeit) ist eines der Hauptziele des Bologna-Prozesses, welches bis 2020 umgesetzt werden soll. Fachkenntnisse und Soft Skills helfen die Beschäftigungsfähigkeit von Studiereden zu fördern (Symbolbi

Zukunft des Retailbankings in der Schweiz (2/3)

Auf der Basis der sechs Thesen aus der Studie von E&Y „Retailbanking 2020“ wurden in der Masterarbeit „Wie beeinflusst die Digitalisierung die Geschäftsmodelle des Schweizer Retailbankings“ ausgewählte Interviewpartner/innen aus dem Management von Schweizer Retailbanken sowie Digitalisierungsexperten/innen befragt. Das letzte Mal habe ich mich mit die These 1 „Das heutige Retailbanking wird 2020 unprofitabel und strategisch uninteressant sein“&nb

Tax Update: März 2018

Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre des folgenden Tax Updates viel Vergnügen. Aktuelles aus den Parlamentsgeschäften In der Rubrik «Aktuelles» ist zunächst auf einige Parlamentsgeschäfte hinzuweisen: So hat der Nationalrat eine Motion unterstützt, die höhere Pauschalabzüge bei der direkten Bundessteuer zum Ausgleich der Explosion der Krankenkassenprämien verlangt. Sodann hat er der Motion «Keine Verwirkung bei der Verrechnung

Weniger Geld für CEOs des SLI

Die CEOs der dreissig grössten Schweizer Unternehmen haben 2017 etwas weniger verdient. Ihre durchschnittliche Vergütung sank um drei Prozent auf 5,71 Mio. Franken. Zwischen den Firmen bestehen aber starke Unterschiede, schreibt die Beratungsfirma Willis Towers Watson in der Studie „CEO-Vergütung im SLI 2017“. Der Swiss Leaders Index (SLI) der Schweizer Börse enthält die 30 grössten Unternehmen nach Marktkapitalisierung. Die Vergütung von CEOs or

Charisma: Zu viel des Guten?

Nicht immer gilt „je mehr, desto besser“. Wenn man sich’s genau überlegt, trifft man die parabolische Beziehung zwischen zwei Variablen recht häufig an. Beziehungen, die grafisch dargestellt einer umgekehrten U-Form folgen und bedeuten: Bis zu einem bestimmten Ausmass ist mehr besser, aber irgendwann kippt es, und noch mehr ist dann schlecht. Ein Beispiel: Zink und Gesundheit. Wird unserem Körper zu wenig Zink zugeführt, kann dies Mangelerscheinungen hervorr

Mobile Payment in der Schweiz (2/3)

In meinem letzten M-Payment Blog ging es um die Definition und Momentaufnahme zu Mobile-Payment (M-Payment) in der Schweiz. Dieser Beitrag befasst sich mit der Perspektive der Anbietenden und der Nutzenden und den konkreten Erfolgsfaktoren. Wesentlich für die Anbietenden sind die Infrastruktur, die Technologie und die Ausprägung der unterschiedlichen Zusammenarbeitsmodelle. Was braucht es, damit die User auf Mobile Payment umsteigen (Bild)? Aktuelle Situation in Bezug auf die Inf

Stress lass nach!

Wenn Menschen in der Stressmühle stecken, hilft manchmal Unterstützung von aussen – beispielsweise in der Gestalt von Andreja Wirz. Sie ist promovierte Arbeits- und Organisationspsychologin und interessiert sich insbesondere für das Wohlbefinden von Menschen bei der Arbeit. Nebst ihrer Selbständigkeit als Coach und ihrer Dozententätigkeit an der Universität Zürich führt sie im Namen der SUVA Firmenworkshops zur Stressprävention und -bewälti