Aktuelle Posts von Dr. Nikolaus Storz

Schweizer Digitaltag hautnah – Teil 3/3

Der Schweizer Digitaltag zeigte das Spektrum der Digitalisierung, die unseren Alltag durchdringt. Im ersten Teil unseres Beitrages steht der angestrebte Nutzen im Vordergrund. Im zweiten Teil beleuchten wir die betroffenen Lebensbereiche. Hier jetzt unser Fazit zu diesem Anlass. Persönliche Entscheidungen prägen die Reise in die digitalisierte Zukunft (Bild: Nikolaus Storz). Der Digitaltag zeigte nicht nur technologische Spielereien und Visionen, sondern bot auch Platz f&uum

Schweizer Digitaltag hautnah – Teil 2/3

Wir waren am Schweizer Digitaltag und haben eine ungewöhnliche Herangehensweise an das Thema erlebt. Im ersten Teil dieses Beitrages schildern wir, mit welchen Zitaten die Digitalisierung greifbar gemacht wird. Und es wird rasch deutlich: Es gibt wohl kaum einen Bereich unseres täglichen Lebens und Arbeitens, der vom Einfluss der Digitalisierung verschont bleibt. Am Schweizer Digitaltag sind Bildschirme besonders wichtig – die Schnittstelle in die digitale Welt (Foto: Nikolau

Schweizer Digitaltag hautnah – Teil 1/3

Der Schweizer Digitaltag war für uns ein spannender Event. Schweizweit wurde an 12 Standorten von mehr als 90 Mitwirkenden der Bevölkerung das Thema Digitalisierung näher gebracht. Das wollen wir auch, mit unseren Bachelor- und Master of Science Studiengängen zum Thema Digitalisierung. Für Digitalisierungsverfallene wie uns ist es auch ein Obligo, den Tag zum Austausch mit Vertretern der Digitalisierungs-Community zu nutzen, in unserem Fall am Standort Hauptbahnhof Z&uum

Agilität in der Führung - ein kurzes Nachdenken

Eines der aktuellen Wirtschaftshemen ist Agilität. Organisationen sind agil (bzw. wird postuliert, dass sie es sein sollten). Methoden des agilen Projektmanagements sind vielerorts etabliert, sogar Sportler trainieren agil und nicht zuletzt wird Agilität in der Führung in vielen Branchen als zunehmende Notwendigkeit zitiert. Offen gesprochen, ich habe natürlich eine Vorstellung davon, was Agilität in den jeweilig zugeordneten Kontexten meint, aber in Gänze greifb

Über das Miteinander der Generationen in der Arbeitswelt

Die Integration älterer Arbeitnehmer beschäftigt Wirtschaft wie Politik gleichermassen. Demographische Prognosen belegen: Der Anteil potentieller Arbeitnehmer über 50 wird in den kommenden Jahren deutlich steigen, junge Nachrückende wird es deutlich weniger geben. Entsprechend wird eine funktionierende Integration dieser Altersklasse ins Wirtschaftsleben an Bedeutung gewinnen. Fragen nach dem aktuellen Stand bzw. den zentralen Herausforderungen habe ich in meinem Essay &bdquo

Arbeitsmodelle der Zukunft – überforderte Chefs: Hintergründe, Fakten und Herausforderungen

Die Zukunft des Arbeitens wird aktuell heiss diskutiert. Studien belegen: Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Treiber sind technologischer, sozialer, ökonomischer und kultureller Wandel (siehe NewWorkOrder.net). Organisations-, Unternehmens- und Führungsstrukturen ändern sich entsprechend. Das Wie und Wo des Arbeitens ist davon massgeblich betroffen. Die Führungsherausforderung hat sich geändert und bleibt anspruchsvoll. Mit dem aktuellen SKO-Ratgeber „Arbeitsmodelle d

Mitarbeitende als Mitunternehmer – Sinnvoll oder Überflüssig

Das Thema Mitunternehmertum ist nicht ganz neu - aber topaktuell. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich massiv geändert und ändern sich immer noch. Und das rasch. Im Zuge dessen veränderte gegenseitige Erwartungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber erzeugen klaren Handlungsbedarf. Mit dem Managementkonzept „Mitunternehmertum“ wird ein Ansatz aufgeboten, der die Erwartungen beider Seiten gezielt aufgreifen soll. Was steckt nun konkret dahinter? Wieder ein