Aktuelle Posts von Alexander Saheb

Digitale Kommunikationskanäle als primärer Kanal asiatischer Privatkunden

Digitales Wealth Management zieht vermögende Asiaten besonders an. Rund 80 Prozent der führenden Wealth Manager in China nutzen beispielsweise WeChat und 40 Prozent der indischen Wealth Manager verbinden Kunden und Berater mit mobilen Apps. Das berichtet die Beratungsfirma MyPrivateBanking in der Studie "Digital Wealth Management in Asia: Focus on China and India”, für welche die jeweiligen Angebote der zehn grössten Anbieter in China und Indien betrachtet wurden. In

Wie Geberit in Asien besser einkauft

Die Beschaffung in Asien weiter optimieren: Dass kann die Geberit Apparate AG (GAAG) dank der Projektarbeit von drei Studierenden der Kalaidos FH. Im Rahmen einer Case Study wurde die Total Cost of Ownership (TCO) der Asienbeschaffung untersucht und Massnahmen für ein Best Practice erarbeitet. Die GAAG ist eins der Produktionswerke unter dem Dach der Geberit-Gruppe und auf die Herstellung von Geberit AquaClean und ähnlichen elektromechanischen Produkten spezialisiert. Bild: Die WCs

Kundenzentrierte Strategieentwicklung

Obwohl das Kundenerlebnis so erfolgsentscheidend ist, haben nur wenige Unternehmen eine kohärente Strategie, die es - ggf. auch noch abteilungsübergreifend - mit ihrer Geschäftsstrategie abgleicht. Allerdings ist dies der Schlüssel, um auf Basis von bestehenden Beziehungen das Fundament einer zukunftsgerichteten Kundenerlebnis-Strategie zu schaffen, in der Touchpoints und Customer Journeys praktische Notwendigkeiten sind. Das schreibt die Unternehmensberatung Altimeter in de

Wo Suchmaschinen in die Zukunft blicken

Wie entwickeln sich die Preise im Immobilienmarkt?`Google weiss das. Auf Basis von Suchdaten lassen sich treffsichere Prognosen zur künftigen Entwicklung von Immobilienpreisen und –marktvolumen machen. Das beschreiben Erik Brynjolfsson, Direktor der „MIT Initiative on the Digital Economy“ und Lynn Wu (Professor an der Wharton Business School) in ihrem 2015 publizierten Beitrag “The Future of Prediction: How Google Searches Foreshadow Housing Prices and Sales”.

Marcel Dobler: Tipps für Unternehmer [Video]

Eine hohe Wettbewerbsfähigkeit und geringe Arbeitslosigkeit zeichnen den Standort Schweiz aus. Unternehmen aus aller Welt zieht es hierher. Mut zu neuen Ideen und weitere Freiheiten für Unternehmen hält FDP-Nationalrat und Digitec-Gründer Marcel Dobler in diesem Umfeld für wichtig. Am Swiss Economic Forum 2017 spricht er ausserdem über erfolgreiche Startups der Schweiz und welche Eigenschaften ein Unternehmer mitbringen muss, um Erfolg zu haben: Wenn Sie das Vide

Blockchain-Projekt für KMU-Kunden

Sieben europäische Banken wollen schon Ende 2017 mit einer Blockchain-Lösung Handelsfinanzierungen für kleine und mittelgrosse Unternehmen einfacher machen. Das Bankenkonsortium der „Digital Trade Chain“ besteht aus der Deutschen Bank, HSBC, KBC, Natixis, Rabobank, Société Générale und Unicredit. Sieben Banken starten Ende 2017 eine Blockchain-Lösung für ihre KMU-Kunden (Symbolbild) Die technische Seite wird von IBM über

Besser entscheiden mit Daten

Mit vielen Daten werden Entscheidungen besser. Die Zahl der Firmen aus der produzierenden Industrie, die Data-Driven Decision-Making (DDD) einsetzen, ist zwischen 2005 und 2010 um das Dreifache gestiegen. Das zeigt der Beitrag „The Rapid Adoption of Data-Driven Decision-Making“, der 2016 in der „American Economic Review“ publiziert wurde. Seine Autoren sind Erik Brynjolfsson, Direktor der „MIT Initiative on the Digital Economy“ und Kristina McElheran. Mit

Banken hoffen stark auf FinTechs

Der Wille zur Zusammenarbeit zwischen FinTechs und Banken steht ausser Frage. Fast alle Banken (91,3 Prozent) sowie ein Grossteil der FinTechs (75,3 Prozent) gehen davon für die Zukunft aus. Das ist das Fazit des „World Retail Banking Report 2017“, den die Beratungsfirmen Capgemini und Efma publiziert haben. Basis sind Daten einer globalen Umfrage sowie von Interviews mit Führungskräften aus 126 Banken sowie FinTechs. Die künftige Rolle von Banken wird teils re

Erfolg dank Pull-Strategie

Weltkonzerne sind am afrikanischen Markt gescheitert, weniger bekannte Firmen hatten Erfolg. Afrika-Verlierer nennen meist die gleichen Gründe: starke Korruption, schlechte Infrastruktur und wenig Fachkräfte. Warum andere Firmen dort trotzdem erfolgreich sind, haben der weltbekannte Wirtschaftswissenschaftler Clayton M. Christensen und seine Co-Autoren Efosa Ojomo und Derek van Bever in einem Beitrag für die „Harvard Business Review“ untersucht. Es sind doch nur Nud

Finanz-Apps unterdurchschnittlich beliebt

Schweizer Privatkunden akzeptieren neue digitale Technologien für Finanz- und Versicherungsdienstleistungen weniger gut als Kunden in anderen Weltregionen. Lediglich 30 Prozent aller Internetnutzer in der Schweiz verwenden regelmässig FinTech-Produkte wie Bezahl-Apps, bankenunabhängige Online-Bezahldienste, Online-Kreditplattformen oder Prämienvergleichsdienste. Die Schweiz liegt damit unter dem weltweiten Durchschnitt von 33 Prozent, wie das Beratungsunternehmen EY ermittelt