Aktuelle Posts von Prof. Dr. Ugo Merkli

The Winner takes it all – Teil 2/2

Nur wenige Firmen sind ökonomisch sehr erfolgreich. Das zeigt das neue Buch „Strategy Beyond the Hockey Stick“* der Unternehmensberatung McKinsey. In meinem ersten Beitrag habe ich mich mit den Prämissen der Strategieentwicklung befasst. Hier geht es nun darum, wie Firmen den Bereich der Mittelmässigkeit verlassen können. Nur ganz wenige Firmen schaffen den Aufstieg zur Spitzengruppe (Grafik: McKinsey). Wenige Unternehmen werden langfristig deutlich bess

The Winner takes it all – Teil 1/2

Ein neues Buch der Beratungsfirma McKinsey will Unternehmen den Weg zu ausserordentlicher Profitabilität zeigen. Es gelingt nämlich nur einer Minderheit der Firmen, wirklich lukrativ zu wirtschaften. Im Mittelpunkt steht die richtige Strategie und welche Einflussfaktoren eine Differenzierung massgeblich bestimmen. Das neue Buch „Strategy Beyond the Hockey Stick“* bereichert die Debatte rund um strategisch geplanten Erfolg um ein weiteres Kapitel. Viele Unternehmen arbeit

Strategiekonzepte im Überblick - Teil 2/2

Jeder hat seine Favoriten unter der Vielzahl der strategischen Konzepte für Unternehmen, die ich im ersten Teil dieses Beitrages schildere. Dort stelle ich auch einige Konzepte vor, die im ersten Quadranten des benutzten Achsenkreuzes liegen. Im Folgenden stelle ich die weiteren Konzeptgruppen vor. Die Strategie ist das zentrale Element für die Erreichung unternehmerischer Ziele (Symbolbild). Vier Gruppen von strategischen Konzepten für Unternehmen Positionierung: Siehe Te

Strategiekonzepte im Überblick – Teil 1/2

Wer strategische Konzepte anwendet, hat in der Regel seine Favoriten. Die einen verwenden Ansätze, die in erster Linie marktbasiert verankert sind (=Market Based View), die anderen schwören auf Theorien, bei denen Ressourcen, Kompetenzen, Fähigkeiten im Mittelpunkt stehen (=Resource Based View). Insgesamt gibt es mehr als ein Dutzend namhafter Konzepte, die man kennen und deren Ausrichtung man interpretieren können sollte, wenn man sich im Strategischen Management zuhause f&u

Die Antwort auf digitale Disruption

Social, Mobile, Analytics, Cloud, (Internet of Things) ergeben zusammen das Akronym SMAC(IT) und stehen zusammenfassend für die wichtigsten Trends digitaler Entwicklung. Wie können gestandene Unternehmen die Herausforderungen disruptiver digitaler Entwicklung erfolgreich annehmen? Was braucht es in diesen Unternehmen?   Bei der digitalen Disruption können „Macher“ Vorteile für sich verbuchen (Symbolbild) So meistern Unternehmen die digitale Disruption Eine d

Über das Recht zu gewinnen

Strategisches Management in Unternehmen ist „erwachsen“ geworden und hat dafür etwas mehr als ein halbes Jahrhundert gebraucht: Mehr als das Doppelte von dem, was wir Menschen zugestehen, um auf die eigenen Beine zu kommen. Welchen Sinn macht diese Parallele, worauf können wir eine solche Aussage abstützen? Was bedeutet Reife oder Erwachsensein, wenn es um Strategie und um strategisches Management geht?   Erfolg passiert in einem Spannungsfeld, Glück geh&ou

Kommunikation und Reputation bei Sauber

Pflegen Sie sich Ansprachen zum schweizerischen Nationalfeiertag anzuhören? Dieses Jahr hätten Sie zum Beispiel in Küsnacht Monisha Kaltenborn erleben können. Kaltenborn war bis zum 21. Juni 2017 Teamchefin des Rennstalls Sauber. Ihre Rede können Sie hier einfach nachlesen. Der aktuelle Sauber-Rennwagen ist blau – warum die Chefin ging, weiss man aber nicht genau. (Screenshot von www.sauberf1team.com) Es geht mir aber weder um den Inhalt von 1. August-Reden n

Grenzen – ein alter Denkansatz? [Buchtipp]

Sind Sie gut in Geografie? Könnten Sie die über 50 Länder des afrikanischen Kontinents auf einer Karte korrekt verorten? Das ist vielleicht nicht unbedingt, was Sie als Einstieg in einen Blogbeitrag zum Thema Unternehmensführung anzutreffen erwarten. Es dient mir hier als Hinweis dazu, wie wir üblicherweise Teile unserer Geografie-Kenntnisse erworben haben: durch das Auswendiglernen von Ländernamen und -informationen, um sie bei Bedarf mehr oder weniger erfolgreich

Agilität in der Produktentwicklung [Masterarbeit]

Was taugen agile Methoden in der technischen Produktentwicklung? Mit dieser Frage hat sich Martin Danner für seinen Studienabschluss als Executive MBA auseinandergesetzt. Die Masterarbeit mit dem Thema „Agile Entwicklungsmethoden auf dem Prüfstand“ wurde anlässlich der Diplomfeier im Februar 2017 von der Kalaidos FH ausgezeichnet. Sie beleuchtet, ob man agile Entwicklungsmethoden, wie sie mit SCRUM in der Informatik verwendet werden, auch in der Maschinenbaubranche ein

Optimaler Verkaufskanalmix [Masterarbeit]

Welche Chancen eröffnet der Onlineverkauf für den stationären Autohandel? Das ist die Arbeitsfrage der Masterarbeit von Cassian Caplazi für seinen Studienabschluss als Executive MBA. Die von ihm vorgelegte Arbeit wurde anlässlich der Diplomfeier im Februar 2017 von der Kalaidos FH ausgezeichnet. Caplazi hat sich mit den Chancen des Onlineverkaufs beim stationären Verkauf von Neuwagen befasst. Autos stellten sich als anspruchsvoller Forschungsgegenstand heraus. G