Aktuelle Posts von Susanne Menzi

Perspektivenwechsel: „Wie ich lerne meinem eigenen Kopf auf die Schliche zu kommen!“

Jeden Morgen wählen wir selbst, ob dies ein “guter”, für uns erfolgreicher Tag wird, oder auch nicht! Sie werden bestimmt denken: „Das ist doch Quatsch, ich habe doch nicht immer in der Hand, was, wo und wie etwas passiert!“ Stimmt, das haben Sie nicht! Aber die Interpretation dessen, was Ihnen passiert, haben Sie schon in der Hand! In der Psychologie ist es bekannt, dass wir durch unsere selektive Wahrnehmung einer Situation oder eines Menschen, immer nur ein

Meine Unterstützer: Wer hilft mir auf meinem Weg?

Kennen Sie das? Sie haben den Entschluss gefasst, in Ihrem Leben, an der Arbeit oder sonstwo etwas zu ändern und plötzlich ist die Welt voller Ideen, Helfer und Angeboten, so als ob eine Tür aufgegangen wäre. Ich kenne das auch von anderen Lebensthemen, als ich schwanger war, sah ich plötzlich lauter Schwangere, als ich einen lahmen Fuss hatte, sah ich lauter Menschen, die an Krücken herumliefen und seitdem ich eine Vorliebe für den Wein habe, begegne ich lauter Menschen, die auch guten Wein mö

Meine Hindernisse: „Ja, aber“

„Ja, aber!“ Kennen Sie das nicht? Mich bringt das auf die Palme. Da mache ich jemandem einen guten Vorschlag und was entgegnet der darauf: „Ja, aber da kann ich nicht, …das will ich nicht, …das geht da nicht, weil… usw.“! Und nun höre ich eine stundenlange Begründung, weshalb etwas nicht geht. Was spüre ich: Widerstand gegen meine so toll vorgebrachte Idee. Genau so erging es mir damals als ich nach dem Joggen nach Hause kam und freudestrahlend meinem Mann von meiner Vision eines gemeinsamen L

Einladung zum Träumen: Welchen Weg will ich gehen?

Vor nun fast 8 Jahren joggte ich eines Morgens an einem fast verfallenen Schlösschen mit Blick auf den Bodensee vorbei und plötzlich hatte ich meine Vision: mein Traum der Verbindung von Familie, Beruf, privaten Interessen und Aktivitäten! Im Keller erträumte ich mir einen Wein- und Whiskykeller, vielleicht sogar eine Weinhandlung für meinen Mann mit tollem Kellergewölbe, Probierstube,im ersten Stock die Büroräume für unsere beiden Firmenteile, die IT-Consulting Firma meines Mannes mit dem Sp

Meine Umwelt: Wer bin ich eigentlich?

Als extravertierte Persönlichkeit stehe ich gerne im Mittelpunkt und bin daher sehr gerne Trainerin. Ich habe meinen Beruf zu einer Berufung gemacht. Wenn man mich fragt, wer ich bin, rattere ich meinen Lebenslauf herunter und freue mich, wenn Menschen eine gewisse Beeindruckung zeigen oder mir die Studierenden und Teilnehmenden dies aus Höflichkeit zumindest vermitteln. Aber macht mich das aus? Wer bin ich denn eigentlich? Das was ich erzähle, ist das äussere Bild von mir hinter dem ich mich s

Wer warum, wie und wann redet – oder eben nicht. Unterschiede in der Kommunikation zwischen Männern und Frauen

Männer und Frauen könnten sich im Beruf besser verstehen, wenn sie beide wüssten, wie Frauen und Männer denken und funktionieren! Denn Verständigungsprobleme zwischen Männern und Frauen belasten den Berufsalltag. Davon ist auch schon John Gray, der Autor des Bestsellers "(...) Männer sind vom Mars. Frauen von der Venus", vor Jahren überzeugt gewesen. Bücher und Dokumentationen über den kleinen Unterschied zwischen den Geschlechtern boomen seit Jahren. Dennoch gibt es noch kaum handlungsorientie

45+ und kein bisschen weise?

Beim Vorbereiten eines Trainings zum Thema Team stolperte ich über Unterlagen aus meiner eigenen Personalentwicklungs-Ausbildung, die ich vor 20 Jahren absolviert hatte. Trotz des scheinbaren Alters der Dokumente, entschied ich mich, die Inhalte unseren Studierenden vorzustellen. Ich wollte der Frage nachgehen: Was sind die Gründe, dass sich Teams immer wieder in die Haare bekommen und richtige Teamarbeit so verteufelt schwer ist? Ich selbst bin deutlich über 45+, habe viele Jahre Erfahrung als

Your Body shapes you as you are [VIDEO]

„Your Body shapes you as you are” sagt Amy J.C. Cuddy, Professorin für Sozialwissenschaften der Universität Harvard und präzisiert: „Durch einfache Power-Posing Übungen können wir unseren Testosteronspiegel erhöhen und unseren Cortisolspiegel verringern. So gewinnen wir an Ausstrahlung und Souveränität. Sie brauchen nur 2 Minuten Privatsphäre und eine bewusst vorgenommene Haltungsänderung in eine spannungsvolle, aufrechte, stolze Gewinner- Pose. Das wird Ihnen helfen, in Zukunft erfolgreicher au

Was haben die 5 Sprachen der Liebe mit Führungskommunikation gemeinsam?

In der Sommerpause stolperte ich über die „5 Sprachen der Liebe“ von Gary Chapman, ein amerikanischer Paar- und Beziehungsberater und Sachbuchautor und war begeistert: Einfach zu lesen, leicht verständlich, gute Praxisbeispiele und vor allem, wenn ich mich in meinem Familien- und Bekanntenkreis umschaue, auch anwendbar. Da ich mich beruflich seit vielen Jahren intensiv mit Führung und Kommunikation beschäftige, habe ich den Versuch einer Übersetzung auf den Alltag einer Führungskraft gewagt und

Rohdiamanten erkennen wir erst mit der Zeit -Sinn und Unsinn von Körpersprache!

„Null Bock!“ „Das ist blöd!“ „Lass mich in Ruhe!“ und „Was will die Tante von mir?“ Kürzlich durfte ich Jugendliche in einem Intensivworkshop schulen, wie sie in einer Bewerbungssituation aktiver, präsenter und positiver wirken. Die meisten in dieser Gruppe waren 14 bzw. 15 Jahre alt und wir wissen alle, das ist ein schwieriges Alter! Da meine Kinder noch etwas jünger sind, war ich nur zum Teil auf das vorbereitet, was mich erwartete. Wie ich es mit Erwachsenengruppen immer mache, hatte ich gep