Aktuelle Posts von Prof. Dr. iur. Peter Mäusli-Allenspach

Vernehmlassung Steuervorlage 17

Am 6. September 2017 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Steuervorlage 17 (SV17) eröffnet. Wie bereits in einem vorherigen Post "Eckwerte der Steuervorlage 17" berichtet, enthält die Steuervorlage 17 gewichtige Anpassungen zur Unternehmenssteuerreform III.  Mit der Steuervorlage 17 kommt eine Neuauflage des Projekts (Symbolbild) Mit den steuerlichen Massnahmen der SV17 soll die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz erhalten bleiben.  Steuerliche

Eckwerte der Steuervorlage 17

Nach der Abstimmung zur Unternehmenssteuerreform III (UStR III), welche am 12. Februar 2017 mit gut 59 Prozent Nein-Stimmen an der Urne abgelehnt wurde, hat der Bundesrat das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) beauftragt, die inhaltlichen Eckwerte für eine neue Steuervorlage17 auszuarbeiten. Die Eckwerte zur neuen Steuervorlage 17 (SV 17) wurden vom Steuerungsorgan, bestehend aus Vertretern des Bundes und der Kantone, ausgearbeitet. Hitzige Debatten unter der Bundeshausku

UStR III gescheitert: Was nun?

In einer 4-teiligen Blogserie zu den Neuerungen der Vorlage für eine Unternehmenssteuerreform III (UStR III) wurden die bisher bekannten Absichten der Kantone betreffend (1) die Patentbox und erhöhte Steuerabzüge für Forschung und Entwicklung, (2) zinsbereinigte Gewinnsteuer (Notional Interest Deduction, kurz „NID“) und Anpassungen bei der Teilbesteuerung für ausgeschüttete Gewinne, (3) Entlastungsbegrenzung und allfällige Anpassungen bei Kapital- u

UStR III: Was machen die Kantone? (4/4)

In der 4-teiligen Blogserie zu den Neuerungen der Unternehmenssteuerreform III (UStR III) wurden die bisher bekannten Absichten der Kantone betreffend die Patentbox und erhöhte Steuerabzüge für Forschung und Entwicklung, zinsbereinigte Gewinnsteuer (Notional Interest Deduction, kurz „NID“) und Anpassungen bei der Teilbesteuerung für ausgeschüttete Gewinne sowie Entlastungsbegrenzung und allfällige Anpassungen bei Kapital- und Gewinnsteuern aufgezeigt. D

UStR III: Was machen die Kantone? (3/4)

Die Unternehmenssteuerreform III (UStR III) ist in aller Munde. Am 12. Februar 2017 wird über eine Unternehmenssteuerreform entschieden, die viele Neuerungen beinhaltet. Um einen Gesamtüberblick zu erhalten, zeigt diese Blogserie die Massnahmen der Kantone auf, welche bei einer Annahme der UStR III beabsichtigt sind. In einem ersten Post wurde eine Gegenüberstellung der bisher bekannten Absichten der Kantone betreffend die Patentbox und erhöhte Steuerabzüge für Fors

UStR III: Was machen die Kantone? (2/4)

Die Unternehmenssteuerreform III (UStR III) wird viele Neuerungen mit sich bringen. In einem ersten Post wurde eine Gegenüberstellung der bisher bekannten Absichten der Kantone betreffend die Patentbox und erhöhte Steuerabzüge für Forschung und Entwicklung aufgezeigt. Eine weitere ins Auge gefasste Neuerung ist die zinsbereinigte Gewinnsteuer (Notional Interest Deduction, kurz „NID“).Die Einführung der zinsbereinigten Gewinnsteuer ist für die direkte Bun

UStR III: Was machen die Kantone? (1/4)

Die Abstimmung zur Unternehmenssteuerreform III (UStR III) steht bevor. Der privilegierte Status für Holding-, Domizil- und gemischte Gesellschaften steht nicht mehr im Einklang mit den internationalen Standards der OECD/EU. Für die Schweiz heisst das, neue international akzeptierte steuerliche Entlastungsmassnahmen einzuführen, damit die Wettbewerbsfähigkeit und somit die Standortattraktivität der Schweiz nicht verloren geht. Mit welchen Massnahmen die einzelnen Kantone