Aktuelle Posts von Sherin Keller

Der Kopf macht den Unterschied

Top Performance, wenn’s drauf ankommt! Das gilt im Leistungssport genauso wie im Management. Der Fussballer will die Torchance verwerten, die Führungskraft eine Verhandlung erfolgreich abschliessen. Die besten Torschuss- und Verhandlungstechniken nützen allerdings nichts, wenn der Kopf nicht mitspielt und die Leistung nicht abgerufen werden kann. Während sich Manager Unterstützung von Personalentwicklern oder Führungscoaches holen, um ihr volles Potential auszusch&

Top Gun 3 – oder wie die Swiss Piloten rekrutiert

Ob Bigna Tuetsch „Maverick“ und „Iceman“ eingestellt hätte, bezweifeln wir. Dass sich die beiden grenzenlos coolen, übermütigen Boys als Verkehrspiloten bei der Swiss beworben hätten, natürlich ebenfalls. Menschen, die Flugpassagiere sicher durch die Lüfte transportieren, müssen anders ticken, bestätigt Bigna Tuetsch. Die ebenso charmante wie zackige Baslerin trat nach ihrem Psychologiestudium mit Schwerpunkt Neuropsychologie ein Pr

Tue Gutes und sprich darüber…?

Viele Unternehmen engagieren sich im sozialen Bereich oder für die Umwelt und hoffen, dadurch auch bei ihren Kunden zu punkten. Wie erfolgreich das Image-Lifting wirkt, hängt aber nicht nur davon ab, ob ein Unternehmen sich engagiert, sondern auch, was es genau tut und wie es dies kommuniziert. Ist die gewählte Strategie falsch, kann der Schuss nach hinten losgehen. Das zeigt nun eine Studie des Lehrstuhls für Corporate Social Responsibility (CSR) der Universität Mannhei

CSI: Solothurn. Psychologin in Action

Fiona Louis hat an den Unis Fribourg und Bern Psychologie studiert und bereits während des Studiums in den Bereichen Testentwicklung/Diagnostik und Assessment Berufserfahrung gesammelt. Nach Abschluss des Studiums hat sie sich ein Jahr lang exklusiv ihrer ersten Tochter gewidmet, und stieg dann am Zentrum für Diagnostik, Verkehrs- & Sicherheitspsychologie des Instituts für angewandte Psychologie (IAP) der ZHAW als Beraterin ein. Seit eineinhalb Jahren leitet Fiona Louis nun de

Eine Trendforscherin und ihre Glaskugel

Dr. Mirjam Hauser beobachtet und analysiert Veränderungen von Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie, mit Fokus auf Werte, Konsumentenverhalten und Konsumpsychologie. Nach langjähriger Forschungstätigkeit am Gottlieb Duttweiler Institut (GDI), arbeitet sie heute als Senior Market Researcher bei GIM Suisse, der Gesellschaft für innovative Marktforschung, und beschäftigt sich mit Trends der Zukunft. Was bedeutet das? Wie geht das? Wir haben mit Mirjam Hauser über T

Wirtschaftspsychologen @ work

Die apokalyptische Machtübernahme der Roboter ist zwar angekündigt – aber bis es soweit ist, braucht es in der Wirtschaft neben der künstlichen Intelligenz noch die Intelligenz von Menschen. Wer also Wirtschaft betreiben will, sollte über die Menschen darin Bescheid wissen. Wie erleben Menschen ihre Umwelt? Wie lässt sich ihr Verhalten erklären und vorhersagen? Und wie lässt es sich beeinflussen? Fragen, mit denen sich Wirtschaftspsychologen in drei zentr

Über Geduld, Agilität und ein paar Datteln

Matthias Sutter ist einer der führenden Wirtschaftsforscher im deutschsprachigen Raum. Er hat den Exzellenzlehrstuhl für «Economics: Design and Behavior» an der Universität zu Köln und ist Professor für experimentelle Wirtschaftsforschung an der Universität Innsbruck. In seinem Buch «Die Entdeckung der Geduld – Ausdauer schlägt Talent» geht er der Geduld Schritt für Schritt auf den Grund – untermauert von zahlreichen Stu

Ausdauer schlägt Talent

Wie bitte? Da reden alle von Agilität, Dynamik und Flexibilität, unsere Konsumbedürfnisse befriedigen wir «same-day», und generell scheint sich die Welt schneller zu drehen als früher. «Instant Gratification» lautet das Motto – nicht nur beim Konsum, auch bei der Arbeit. Warum sollte man sich da noch mit altmodischen Tugenden beschäftigen, wie etwa der Geduld? Lohnt sie sich vielleicht? Um Ihre Geduld ein wenig auf die Probe zu stellen, ge

Personalisierte Preise

Bezahlt mein Nachbar weniger für seine Joghurts als ich? Diese Frage dürfte Schweizer Konsumenten zukünftig beschäftigen, wenn die Detailhändler auf personalisierte Preise setzen. Die MIGROS beispielsweise testet seit September ein System mit dynamischen Preisen. Wir sind dem Thema nachgegangen und haben unseren Konsumexperten Prof. Dr. Christian Fichter, Wirtschaftspsychologe und Leiter von Kalaidos Research, zu seiner Einschätzung befragt. Warum personalisie