Aktuelle Posts von Tobias Hunkeler-Merz

Inhaberaktie auf dem Abstellgleis? (3/3)

Die Übergangsbestimmungen des revidierten Obligationenrechts (OR) betreffend die Vorschriften zur Schweizer Inhaberaktie sind verstrichen. Ist die Inhaberaktie weiterhin attraktiver als eine Namensaktie? Nimmt die Beliebtheit der Inhaberaktie in der Schweiz ab? (Symbolbild) Übergangsbestimmungen (UeB) Die Übergangsbestimmungen sahen vor, dass die Gesellschaften zwei Jahre Zeit hatten, seit Inkraftsetzung der neuen Gesetzgebung per 1. Juli 2015, ihre Statuten und Reglemente an di

Inhaberaktie auf dem Abstellgleis? (2/3)

Mit der Gesetzesänderung des Bundesgesetzes zur Umsetzung der 2012 revidierten Empfehlungen der Groupe d’action financière (GAFI) sollte die Transparenz bei juristischen Personen und insbesondere bei den Inhaberaktien verbessert werden. Wird sich die Entscheidung, ob Namens- oder Inhaberaktie für nicht börsenkotierte Gesellschaften in Zukunft erübrigen? (Symbolbild) Die Anpassungen basieren auf dem internationalen Standard der GAFI zur Bekämpfung

Inhaberaktie auf dem Abstellgleis? (1/3)

Die Aktiengesellschaft ist in ihrer Wahl zwischen Inhaber- und Namenaktien grundsätzlich frei. Eine Aktiengesellschaft kann zwischen Namen- und Inhaberaktien wählen (Symbolbild) Der grosse Unterschied zwischen den Namen- und Inhaberaktien besteht darin, dass die Gesellschaft über ihre Namenaktionäre/innen ein Aktienbuch zu führen hat und damit diese auch namentlich kennt. Diese Nuancierung zwischen den beiden Wertpapierarten wurde mit der beschlossenen GAFI-Ge