Aktuelle Posts von Peter Frehner

Neues Rechnungslegungsrecht: <BR>Was sich beim Thema Rückstellungen ändern wird Teil 4/4

Die Revision des Rechnungslegungsrechts hatte eine Modernisierung nach dem Konzept der fair presentation zum Ziel. Im Bereich der Rückstellungen bleibt eine Reihe von Fragen unbeantwortet. Im ersten Teil des Beitrags zum Thema Rückstellungen habe ich gezeigt, was der Gedanke bei der Bildung von Rückstellungen und was die Haltung der Steuerbehörde ist. Beim dritten Beitrag ging es um die verschiedenen Arten von Rückstellungen. Nun erläutere ich, welche Auswirkungen die Bildung bzw. Auflösung von

Neues Rechnungslegungsrecht: <BR>Was sich beim Thema Rückstellungen ändern wird Teil 3/4

Die Revision des Rechnungslegungsrechts hatte eine Modernisierung nach dem Konzept der fair presentation zum Ziel. Im Bereich der Rückstellungen bleibt eine Reihe von Fragen unbeantwortet. In den ersten beiden Teilen zum Thema Rückstellungen habe ich das Konzept hinter der Bildung von Rückstellungen vorgestellt und was die Haltung der Steuerbehörde ist. Nun erläutere ich, wofür Rückstellungen gebildet werden und welche Auswirkungen die Rückstellungen in der Bilanz nach sich ziehen. Garantierücks

Neues Rechnungslegungsrecht:<BR> Was sich beim Thema Rückstellungen ändern wird Teil 2/4

Im ersten Teil des Beitrags zum Thema Rückstellungen hat der Autor gezeigt, welches Konzept dahinter steht und wie sie gebildet werden. Nach dem neuen Rechnungslegungsrecht müssen nicht mehr begründete Rückstellungen nicht aufgelöst werden (OR 960E Abs. 4). Neben dieser handelsrechtlichen Sicht interessiert jedoch auch folgende Frage: Was ist die Haltung der Steuerbehörde? Für kleinere und mittlere Unternehmungen ist Bilanzpolitik in erster Linie Steuerpolitik, daran wird das neue Gesetz nichts

Neues Rechnungslegungsrecht:<BR> Was sich beim Thema Rückstellungen ändern wird Teil 1/4

Das revidierte Rechnungslegungsrecht unterscheidet nicht mehr nach Rechtsformen, sondern sieht gleiche Regeln für Wirtschaftssubjekte gleicher Grösse vor. Das neue Recht geht zurück auf die Botschaft zur Änderung des Obligationenrechts vom 21. Dezember 2007. Daraus hat das Parlament das Rechnungslegungsrecht vorgezogen und als Gesetz beschlossen; die Vorlage zum Aktienrecht folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Der Bundesrat muss das neue Rechnungslegungsrecht noch in Kraft setzen, voraussichtlich