Aktuelle Posts von Markus Braun

FIDLEG ist ungleich MiFID II

Ein Delta zwischen dem Schweizerischen Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und der europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) stellt Schweizer Finanzintermediäre eventuell vor grosse Herausforderungen. Welche Neuerungen MiFID II und FIDLEG mit sich bringen, haben wir in den Blogbeiträgen „MiFID II: Neuer Anlegerschutz“ und „MiFID II: Einfluss auf die Schweiz“ erfahren. In diesem Blogbeitrag zeigen wir die unterschie

MiFID II: Einfluss auf die Schweiz

Was muss ein betroffenes Finanzinstitut tun, um die Vorgaben des neuen Anlegerschutzes einzuhalten? Die durch MiFID II (europäische Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente) und FIDLEG (Finanzdienstleistungsgesetz) auftretenden Neuerungen (vgl. Blogbeitrag MiFID II: Neuer Anlegerschutz) wirken sich auf die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens aus. Empfohlen wird eine Analyse aller Abläufe und Prozeduren innerhalb eines Unternehmens. Auf dem Weg zur C

MiFID II: Neuer Anlegerschutz

Sowohl die EU als auch die Schweiz haben in den letzten Jahren viel unternommen, um den Anlegerschutz zu verbessern. Die europäische Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) muss von Finanzintermediären bereits ab dem 03.01.2018 angewendet werden. Es bleibt wenig Zeit bis Ende des Jahres, sich für die neue Ausgangslage vorzubereiten. Das nationale FIDLEG/FINIG 1) tritt voraussichtlich erst im 2019 in Kraft. Die globale Finanzindustrie muss auch die PR