Die Geschäftsmodelle der Finanzindustrie durchlaufen im digitalen Zeitalter einen Prozess der graduellen Veränderung, der durch PSD2 nun akzentuiert werden könnte. Welche Optionen bieten sich den Banken vor dem Hintergrund von PSD2 und der neuen technologischen Möglichkeiten und aufkommenden FinTech-Modelle? Dieser Beitrag skizziert die drei Modelle des digitalen Ökosystem-Providers, des Transaktionsspezialisten und der Agora.

Wird es den Banken gelingen, sich als Betreiber digitaler Ökosysteme zu etablieren?

Wird es den Banken gelingen, sich als Betreiber digitaler Ökosysteme zu etablieren (Symbolbild)?

Digitale Ökosysteme

Wollen Banken künftig in einer modular vernetzten Wertschöpfungslandschaft die Kundenschnittstelle besetzt halten, so bietet sich eine Positionierung als Integrator – sprich als zentraler Faktor in einem Wertschöpfungsnetzwerk – an. Wenn es gelingt, den Kunden den aggregierten Mehrwert der einzelnen Teilnehmenden zu seiner Zufriedenheit zu bieten, so ist das Netzwerk als Ganzes erfolgreich.

Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und FinTechs in einem plattformbasierten digitalen Ökosystem bietet allen Vorteile. Durch die Verzahnung von Marktteilnehmern als strategischen Partnern kann deren Innovationskraft einer grossen Anzahl von Kunden zugängig gemacht werden. Somit können alle Teilnehmer profitieren, da die kritische Masse an Kunden für die einzelnen Dienstleistungen so eher erreicht werden kann. Dies ist entscheidend, denn ohne Erreichen der kritischen Masse werden Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter mittelfristig marginalisiert.

Transaktionsspezialist

Die Positionierung als zentrale Schnittstelle in einem digitalen Ökosystem ist nicht zwangsläufig Voraussetzung für ein erfolgreiches Fortbestehen. Eine mögliche strategische Alternative könnte eine Positionierung als Transaktionsspezialist sein. Wenn es nicht gelingt, die kritische Anzahl an Kunden zu behalten, kann diese Strategie eine Alternative sein – sofern man sich bewusst und frühzeitig dafür entscheidet. Allerdings bedingt dies eine erfolgreiche Adaption des bestehenden Geschäftsmodells. PSD2 könnte in Europa dazu führen, dass die app-basierten Geschäftsmodelle in den kommenden 24 Monaten eine grosse Anzahl von Nutzern an der Kundenschnittstelle gewinnen können – und die Banken sich so in dieser Rolle wiederfinden.

Agora

Die app-basierten Geschäftsmodelle sind aus anderen Branchen bekannt. E-Bookers oder Trip-Advisor machen es vor. Der Kunde sucht die beste Lösung über das Netz, die Operationalisierung erfolgt durch die Partner im Hintergrund nach Abschluss des Kaufs durch den Kunden. Comparis ist ein erstes Beispiel in der Schweizer Finanzbranche. Es wird spannend zu beobachten sein, ob solche Lösungen vermehrt in der Schweiz Einzug halten werden – die Kundenschnittstelle geht in einem solchen Modell partiell an die Agora über.

Grafik app-basierte Geschäftsmodelle

Quelle Grafik: Koye, B.

Zusammenfassung

Dieser Beitrag hat eine mögliche Endausprägung der Entwicklung der Geschäftsmodelle der Finanzbranche skizziert. Der entscheidende Faktor in dieser Entwicklung wird das Erreichen der kritischen Masse an Nutzern sein. Die Banken beginnen aktuell, mit FinTechs zu kooperieren und die Modularisierung der Wertschöpfungskette von innen heraus voran zu treiben – noch aber in einem eher reaktiven Tempo. Die Banken verfügen heute noch über die grosse Mehrheit an Kunden, so dass das bisherige evolutive Vorgehen nachvollziehbar ist. PSD2 könnte nun eine Beschleunigung mit sich bringen.

# # #

Quelle: Koye, B: Private Banking im Informationszeitalter, 2005, S. 179

Autor
Kevin Schneebeli

Kevin Schneebeli

Zum Profil
Banking | Digital Insurance | Next Finance Business Models | Versicherung
more...
Autor
Bernhard Koye

Prof. Dr. Bernhard Koye

Zum Profil
ALM | Asset Valuation | Bankenregulierung | Bankgeschäftsmodelle | Banking | Bank-IT | Bankkundenberatung | Banksteuerung | Blockchain | Digitalisierung | Finanzmanagement | FinTech | Firmenkundenberatung | Innovationsmanagement | Investment Banking | Management von Banken | Marketing und Vertrieb von Banken | Next Finance Business Models | Online Banking | Organisationsentwicklung | Portfolio Management | Private Banking | Privatkundenberatung | Retail Banking | Versicherung | Vorsorge | Wealth Management
more...
Facebook Twitter Xing LinkedIn Whatsapp E-Mail