HR und Leadership

Erfolgreicher führen mit Neuroleadership

Was fördert die Motivation der Mitarbeitenden und wie treffen Leader situativ optimale Entscheidungen? Wie lässt sich Stress vermeiden? Wie können individuelle Stärken genutzt und weiterentwickelt werden? Wie gestaltet sich eine klare, wirksame Kommunikation und somit eine erfolgreichere und effektive Führung? Es wäre doch praktisch, wenn man das eigene Hirn und das der Mitarbeitenden so steuern könnte, dass sich die Leistungsfähigkeit verbessert. Die Neur

Wann ist Coaching in der Führung sinnvoll?

Um den unterschiedlichsten Herausforderungen in der Führung gerecht zu werden, braucht es einen flexiblen Rollenansatz. Eine Führungskraft, die eine Vision zum Leben erweckt, Sinn stiftet und Vorbild ist, kann als Leader bezeichnet werden. Wer seine Mitarbeitenden in schwierigen Situationen unterstützt, fördert und entwickelt, schlüpft in die Rolle des Coach. Auch wenn Führungskräfte einen flexiblen Rollenansatz leben, stellt sich die Frage, wie "echtes" Coachi

Arbeitszeit: Minus mal Minus gleich Plus?

In der Mathematik sind die Dinge klar oder zumindest werden sie uns in der Schule klargemacht: Wer eine negative Zahl mit einer negativen Zahl multipliziert, erhält ein positives Ergebnis. Genauso, wer eine negative Zahl von einer anderen Zahl abzieht, zählt im Effekt diese Zahl dazu. Wir lernen diese Regeln wahrscheinlich auch, weil uns die Intuition dazu verleiten könnte, ein anderes Ergebnis zu erwarten. Im Management gibt es diese "Minus x Minus = Plus" - Gedankenspiele e

Wenn neue Manager scheitern

Kennen Sie das Peter-Prinzip? Damit ist das Phänomen gemeint, dass jemand neu in eine hohe Position etwa als Geschäftsführer oder Vorstandsmitglied kommt, dort aber überfordert ist und schon bald wieder abtreten muss. Ein solches Scheitern auf Grund von Überforderung wird in der Psychologie auch Derailment genannt. Prof. Uwe P. Kanning beleuchtet in einem Videobeitrag Ursachen des Managerscheiterns, die in der Person selbst begründet sind, sowie Gründe, die m

Leader als leuchtende Vorbilder

Vorgesetzte sind der ständigen Beobachtung ausgesetzt und sind immer Vorbilder, ob nun gute oder schlechte. Gewisse Menschen brauchen keine Vorbilder, da sie genau wissen, wer sie sind und wohin sie gehören. Doch andere suchen sie bewusst, um mehr Mut, Orientierung oder Sicherheit zu schöpfen. Umfragen* zeigen, dass der alt eingesessene Führungsstil den Anforderungen der Mitarbeitenden seit Jahrzehenten nicht mehr gerecht wird: Viele Mitarbeitende vertrauen ihren Chefs nich

5 Thesen für Flexible Workforce

Führung soll bekanntlich herausfordernder werden: Zunehmende Digitalisierung und Globalisierung treiben Veränderungen an und erhöhen die Komplexität des Führungsumfelds. Der Trend zum Arbeiten in flexiblen Arbeitsformen, der Austausch von Wissen in selbst organisierten Netzwerken sowie eine Vielfalt an kulturellen, sozialen und ethnischen Hintergründen der Belegschaft stellen das Konzept der hierarchischen Führung in Frage und verlangen nach einer neuen Fü

In 6 Schritten zum Moderationserfolg

Zunehmende Komplexität und Veränderungen im Arbeitsalltag stellen Teams zuweilen vor Problemlösungs-, Konflikt- und Entscheidungssituationen. Diese können durch eine Prozessbegleitung von Organisationsentwicklern, Moderatoren oder Vorgesetzten aufgelöst werden. Die Herausforderung dabei ist: Betroffene innert kurzer Zeit zu Beteiligten zu machen, diese bei den Lösungsfindungs- und Entscheidungsprozessen mitwirken zu lassen sowie rasch Erfolge zu erzielen. Für d

Wie technologische Trends HR verändern

Die letzten Jahre brachten einen enormen technologischen Wandel im HR. Insbesondere in der Personalrekrutierung sind zahlreiche neue Trends und Technologien aufgekommen. Dazu gehören Stichworte wie Job- und Skillsmatching, Active Sourcing, Parsing, Big (Occupation) Data und ontologie- versus keywordbasierte Suche.   Die Blogserie unseres Experten Stefan Winzenried analysiert die aktuellen technologischen Trends und wagt eine Prognose, wie die HR-Arbeit von diesen beeinflusst wird. In

Wie Sie sinn- und wertorientiert führen

 „Nichts befähigt Menschen mehr, und nichts beflügelt ihren Willen dauerhafter und stärker, ihr Bestes zu geben, als die Gewissheit, dass ihr Leben und ihre Arbeit einen Sinn haben.“ Viktor Frankl Sinn- und wertorientierte Mitarbeiterführung führt zu echter Motivation, zu überdurchschnittlicher Leistung und damit auch zu erfolgreichen Organisationen. Die Führung von Menschen beginnt mit Selbstführung Wer Menschen führt, sollte si

Wie selbstgesteuertes Lernen zum Erfolg wird

In unserer sich rasant verändernden und zunehmend digitalisierten Arbeitswelt gewinnt „Lebenslanges Lernen“ an Aktualität und Relevanz. Diese Entwicklung verlangt nach Unternehmen, die kontinuierliches selbstgesteuertes Lernen der Mitarbeitenden fördern. Welche Rolle Personalentwicklung, Führungskräfte und Lernende dabei einnehmen sollten, leiten die Autoren der Studie „Gebrauchsanweisung für Lebenslanges Lernen“ auf Grundlage der Befragungse