HR und Leadership

Wie Sie sinn- und wertorientiert führen

27. März 2017

 „Nichts befähigt Menschen mehr, und nichts beflügelt ihren Willen dauerhafter und stärker, ihr Bestes zu geben, als die Gewissheit, dass ihr Leben und ihre Arbeit einen Sinn haben.“
Viktor Frankl

Sinn- und wertorientierte Mitarbeiterführung führt zu echter Motivation, zu überdurchschnittlicher Leistung und damit auch zu erfolgreichen Organisationen.

Zitat Sinnhaftigkeit des Lebens und der Arbeit

Die Führung von Menschen beginnt mit Selbstführung

Wer Menschen führt, sollte sich zum einen mit Fragen zur eigenen Sinnerfüllung und zu den eigenen Werthaltungen auseinander gesetzt haben: Was ist mir wichtig? Wann erlebe ich Sinn in meiner Arbeit / in meinem Leben? Welche Werte sind für mich von Bedeutung? Welches Menschenbild vertrete ich? Auch gehören Gedanken dazu, woher man Kraft für seine Aufgabenerfüllung schöpft oder Hoffnung, wenn Dinge nicht den gewünschten Verlauf nehmen.

Zum anderen sollte man sich als Führungsperson fragen: Worauf können andere bei mir zählen? Wann und weshalb vertrauen mir andere Menschen? Wo habe ich meine Grenzen und Schwächen? Wie gehe ich in diesen Momenten mit mir um? Um Menschen vertrauensvoll hinter sich scharen zu können, braucht es Authentizität und Überzeugungskraft: Habe ich den Mut, meine Überzeugungen authentisch vorzuleben und dazu zu stehen? Wie kann ich meine Haltung meinen Mitarbeitenden transportieren?

Zeigen Sie Sinn-Zusammenhänge auf

Wenn ein Mensch seine Arbeit als sinnvoll erlebt, ist er bereit, Leistung zu erbringen. Zeigen Sie deshalb auf, welchen Nutzen die Arbeit jedes Einzelnen für die Kunden und das Unternehmen stiftet. Machen Sie klar, welchen Auftrag die Abteilung im gesamten Unternehmen erfüllt und wie dieser Auftrag mit der Strategie einhergeht. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitenden auf, welche Werte im Unternehmen gelten und vertreten werden.

Schaffen Sie Rahmenbedingungen, damit Mitarbeitende ihre Arbeit als sinnerfüllt erleben können

Zeigen Sie ihnen nicht nur die Einbettung in ein grösseres Ganzes auf, sondern lassen, ja schaffen Sie ihnen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben einen angemessenen Gestaltungsraum und übertragen Sie Verantwortung. Zeigen Sie auch in schwierigen Situationen verschiedene Lösungsstrategien auf. Damit fokussieren Sie die Möglichkeiten und nicht die Eingrenzungen und gestalten den vorhandenen Raum.

Schaffen Sie Vertrauen und eine motivierende Atmosphäre

Machen Sie Ihre Führungsgrundsätze transparent. Legen Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden die betrieblichen Spielregeln fest und leben Sie Ihre Werte vor. Geben Sie Unterstützung, ohne Verantwortung wegzunehmen und schaffen Sie damit eine motivierende Atmosphäre. Würdigen Sie gute Leistungen und ermutigen Sie Ihre Mitarbeitenden. Fördern Sie Kooperationsmöglichkeiten, damit sie sich gegenseitig unterstützen können und gehen Sie mit Konflikten konstruktiv um. Betrachten Sie Fehler als Lernchancen und entwickeln Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeitenden, indem Sie sie fordern und ihr Mitdenken fördern, damit sie an ihren Aufgaben wachsen.

Führungspersonen, welche ihren Mitarbeitenden aufzeigen, wozu sie etwas tun, ihnen Gestaltungsraum eröffnen und ihnen Wertschätzung entgegenbringen, ermöglichen ihnen, in ihrer Arbeit Sinnhaftigkeit zu erleben, und ernten dafür Motivation und Leistungsbereitschaft.

Buchtipp

Anker, H. (2010). Balanced Valuecard. Bern: Haupt Verlag.
Frankl, Viktor E. (2015). Das Leiden am sinnlosen Leben. Freiburg i. Breisgau: Kreuz Verlag.    

Thema: HR und Leadership

Autor: Claudia Buchmann

Datum: 27. März 2017

Schlagworte: Führung, Selbstführung

Verwandte Artikel