SIF - Schweizerisches Institut für Finanzausbildung

Banking

Geben Sie Ihrer Karriere einen Schub. Entwickeln Sie Ihre Management- und Fachkompetenzen zur erfolgreichen Führung Ihres aktuellen und zukünftigen Verantwortungsbereiches im Banking zielgerichtet weiter.

Infoanlässe

28.06/12:00 
CAS FH in Unternehmerische Steuerung von Vorsorgeeinrichtungen
12.07/12:00 
MAS FH in Finanzmanagement
12.07/12:00 
DAS FH in Finanzmanagement

Mehr ...

Finanzmanagement

Die Studiengänge im Kompetenzfeld Finanzmanagement zielen darauf ab, vor dem Hintergrund des aktuellen Marktumfeldes Fach- und Methodenkompetenz zur Entwicklung optimaler Lösungen für finanzielle Fragestellungen von Unternehmen zu erwerben und diese verzahnt mit den strategischen und operativen Unternehmenszielen umzusetzen.

Vorsorge

„Von Insidern für Insider“: Nach diesem Motto bieten wir Verantwortlichen im Vorsorgebereich zukunftsträchtige Weiterbildungsmöglichkeiten in wichtigen Belangen der 2. Säule.

Forschung

Kernkompetenz des SIF ist die bedürfnisgerechte und praxistaugliche Adaption von Forschungs- und Research-Methoden auf konkrete Praxisherausforderungen. Ob Case Studies, Beratung oder empirische Umfragen: Das SIF unterstützt Sie mit seinem Wissen und seiner Erfahrung in den für Sie relevanten Fragestellungen.

Zufriedene Mitarbeitende bei Schweizer Banken – Gehälter gut, Belastung teils hoch [Studie]

Schweizer Bankmitarbeitende sind mit ihrer Tätigkeit häufig sehr zufrieden. Deutlich mehr als Viertel gab bei einer Studienumfrage an, mit der eigenen Tätigkeit voll und ganz zufrieden zu sein (27,8 Prozent). Weitere 41 Prozent zeigten sich „eher zufrieden“ und nur 3,4 Prozent bezeichneten sich als „überhaupt nicht zufrieden“. Das sind Ergebnisse der Studie „Führung in Schweizer Banken“. Sie wurde vom Schweizerischen Institut für

Psychologie im Führungsalltag: Umgang mit der Angst (Teil 1 / 2 )

Stellen Sie sich vor, Sie rufen kurz vor Ihren Ferien Ihre Hausbank an und beauftragen den Kundenberater, eines Ihrer Aktienpakete zu verkaufen. Nach Ihrer Rückkehr realisieren Sie, dass die Aktien nicht verkauft wurden und, wie vorauszusehen war, einiges an Wert verloren haben. Daraufhin fragen Sie telefonisch bei Ihrer Bank nach und Ihr Kundenberater entschuldigt sich. Er könne sich an den Auftrag erinnern und werde der Sache nachgehen. Sie hören längere Zeit nichts mehr. D

NewsRSS-Feed abonnieren