Neuerscheinung

Dienstag, 4. November 2014

“Client Value Generation – Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur“

Client Value Generation      

Das neue Buch von Prof. Dr. Stefanie Auge-Dickhut und Prof. Dr. Bernhard Koye setzt die Leitplanken für die Neuausrichtung der Geschäftsmodelle der Schweizer Banken. "Client Value Generation - Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur" zeigt wie die relevanten Instrumente passgenau zu einer Roadmap für die erfolgreiche Transformation aggregiert werden.

 

Anschaulich schildern die Autoren die Merkmale zukünftiger Erfolgsmodelle im Banking. Dazu gehören die effektive Kundenzentrierung und ein "Win-Win" zwischen Kunden und Bank. Innovative Geschäftsmodelle fördern die Margenerosion – der Kunde braucht die Bank immer weniger. Qualität und Preis-/Leistungsverhältnis der Bankdienstleistungen werden transparenter und kundenseitig konsequenter eruiert. Differenzierung, die über die Industrialisierung hinausgeht, wird aufgrund des sich verschiebenden Machtverhältnisses zwischen Bank und Kunden möglich und nötig.

„Client Value Generation - Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur“ entlarvt zudem heutige Denkfallen und definiert notwendige Schritte für Zukunftsfähigkeit - persönlich für das Bankpersonal und für die Banken als Unternehmen.

Die Autoren

Prof. Dr. Stefanie Auge-Dickhut ist Forschungsleiterin des Schweizer Instituts für Finanzausbildung (SIF) an der Kalaidos Fachhochschule in Zürich, Partnerin bei „Koye & Partner“ und verfügt über langjährige Finance-Beratungserfahrung.

Prof. Dr. Bernhard Koye ist Gründer und Institutsleiter des SIF, Gründer von Koye & Partner und Experte für Geschäftsmodelle & Transformations- und Changeprozesse.

Axel Liebetrau ist Dozent am SIF; er gilt als einflussreichster Experte für Innovationen und Trends in Banking und Insurance im deutschsprachigen Raum und ist Gründer der „Banking Innovation Group“ in Stuttgart.

Mit einem Gastbeitrag von Charlotte Götz, ebenfalls Dozentin am SIF und Gründerin von „CO13 für systemisches Veränderungsmanagement“.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Klicken Sie hier für den Download (pdf, 456 kB)

Vorwort

Klicken Sie hier für den Download (pdf, 464 kB)

Probeseiten

Klicken Sie hier für den Download (pdf, 495 kB)

Rezension

Montag, 10. November 2014, "Client Value Generation. Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur" (Rezension). Auf Bankstil Blog erschienen, geschrieben von Ralf Keuper:

 […] Alles in allem ein gelungener Brückenschlag zwischen der alten und der neuen Welt im Banking. Dabei belassen es die Autoren nicht bei der Diagnose, sondern zeigen auch Handlungsalternativen auf. Leicht, so viel steht auch für die Autoren fest, wird dieser Weg nicht. […]

Dienstag, 11. Dezember 2014, Buchrezension von Dr. Arnd Verleger, (Vorstand Santander Bank AG) in der Zeitschrift „Die Bank“

Bibliographische Angaben

 Client Value Generation  

Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Bankarchitektur
Auge-Dickhut, Stefanie, Koye, Bernhard, Liebetrau, Axel
2014, XXII, 204 S. 60 Abb. in Farbe.

Verlag: Springer Gabler; Auflage: 2014 (16. Oktober 2014), Sprache: Deutsch

Erhältlich als EBook (ISBN 978-3-658-01524-4 ) oder als Softcover (ISBN 978-3-658-01523-7)

Klicken Sie hier, um das Buch zu bestellen.