Patientenedukation kann Menschen retten und Kosten senken

Mittwoch, 6. Mai 2015

Aus dem Workshop von Branka Djordjevic und Ursina Baumgartner am SBK Kongress 2015 - 1/9

Hohe postoperative Schmerzen werden meist ungenügend behandelt und können die Entwicklung chronischer Schmerzen begünstigen. Die volkswirtschaftlichen Kosten von chronischen Schmerzen in der Schweiz betragen jährlich fünf Milliarden Franken. Die aktuelle Literaturanalyse zeigt einen signifikanten Einfluss der Patientenedukation auf die postoperative Schmerzintensität.

Der Workshop geht der Thematik literaturgestützt nach und zeigt Empfehlungen für die Pflegepraxis auf.

Kernfragen an das Fachpublikum
1. Welche Erfahrungen haben Sie mit präoperative Patientenedukation bzw. präoperativen Patientenedukationsansätzen schon gemacht?
2. Haben Sie Erfahrung mit multidimensionalen Skalen in Bezug auf Erfassung der akuten Schmerzen?

Referierende
Branka Djordjevic, BScN Absolventin, Spital Zollikerberg
Ursina Baumgartner, Rektorin und BScN Studiengangleitung, Kalaidos Fachhochschule Gesundheit