DAS FH in Pflege- und Gesundheitsrecht

Interprofessioneller, modularer Studiengang

Gesundheits- und Berufsrecht für neue Aufgaben in der Gesundheitsversorgung
Solide Kenntnisse zu Pflege- und Gesundheitsrecht werden im Berufsalltag immer wichtiger aufgrund der komplexer werdenden Pflege- und Gesundheitsfragen. Zudem erweitert sich das Aufgabenspektrum in der Gesundheitsversorgung. Die Qualität der Pflege und ihre Sicherung rücken damit vermehrt in den Mittelpunkt des Interesses der Akteure im Gesundheitswesen. Neben weiteren Rechtsgebieten (Sozialrecht, Familienrecht, Erbrecht, Kindes- und Erwachsenenschutzrecht) ist das pflegerische und therapeutische Handeln insbesondere auch durch das Gesundheits- und Berufsrecht tangiert. Gesundheitsfachpersonen sind gefordert, sich vermehrt damit vertraut machen.

Mehr Sicherheit im Dialog mit allen Beteiligten
Umfassendes Wissen im Pflege- und Gesundheitsrecht leistet einen Beitrag dazu, dass Gesundheitsfachpersonen ihre Aufgaben mit mehr Sicherheit gegenüber allen Beteiligten wahrnehmen können. Diese sind je nach Arbeitsort die PatientInnen und Angehörigen, Krankenversicherer, Behörden oder andere Berufsgruppen. 

Zielpublikum
Das Studium richtet sich an Pflegefachpersonen, Fachleute aus Therapieberufen, Hebammen, sowie Sozialarbeitende, die sich zu rechtlichen Fragen rund um Patientensituationen und die Fallführung eine solide Kompetenzbasis erarbeiten möchten. Sie sind tätig in Stabs- oder Fachstellen sowie in Führungspositionen in klinischen Institutionen, bei Gesundheitsligen, in Gesundheits- und Sozialbehörden, bei Verbänden, in Sozialversicherungen oder üben ihren Beruf selbstständig aus. 

 

Abteilungssitzung

Fakten und Zahlen

Abschlusstitel Diploma of Advanced Studies Kalaidos FH in Pflege- und Gesundheitsrecht
Anerkennung Die Kalaidos Fachhochschule ist eidgenössisch akkreditiert und beaufsichtigt.
Zulassungsbedingungen Abgeschlossenes Hochschulstudium, 2 Jahre Berufserfahrung

Diplom Höhere Fachschule: Aufnahme «sur dossier», zusätzlich Besuch des Zulassungsmoduls «Forschungsergebnisse: Recherche und Beurteilung»
3 Jahre Berufserfahrung

Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens
Fähigkeit, englische Fachliteratur zu lesen und zu verstehen
Zugang zum Praxisfeld mit Patientensituationen
Berufstätigkeit Je nach Aufteilung der Module und persönlicher Situation ist eine Berufstätigkeit von 50 bis 80 Prozent möglich.
Beginn Mit jedem Modul möglich.
Dauer Mindestens 1 Jahre
Präsenz

Pro Modul 4–6 Präsenztage à 8 Lektionen,
8:30–16:30 Uhr

Gesamte Lernzeit inkl. Selbststudium
900 Lernstunden = 30 ECTS
mindestens 12 Monate, 6 Module
4 Pflichtmodule + 1 Wahlmodul + 1 Modul für die Diplomarbeit
(+ Zulassungsmodul für Studierende ohne Hochschulabschluss oder HöFa II)
Unterrichtssprache Deutsch
Kosten

Richtpreise
DAS 12'300 CHF
Einzelmodul 2'600 CHF
Anmeldegebühr 300 CHF 

Infoanlässe

Mi 21.09.2016
17:00 - 19:00
Careum Campus, Careum 2, Erdgeschoss, neben Bistro, Gloriastr. 18, 8006 Zürich
Anmelden
Do 27.10.2016
17:00 - 19:00
Careum Campus, Careum 2, Erdgeschoss, neben Bistro, Gloriastr. 18, 8006 Zürich
Anmelden
Do 24.11.2016
17:00 - 19:00
Careum Campus, Careum 2, Erdgeschoss, neben Bistro, Gloriastr. 18, 8006 Zürich
Anmelden

Anmeldung/Starttermine

Wochentermin:
Modultermine siehe Datenblatt
Beginn:
jederzeit
Ort:
Careum Campus, Careum 2, Erdgeschoss, neben Bistro, Gloriastr. 18, 8006 ZürichAnmelden